merken

Löbau

Berlin-Reise scheitert am Geld

Die Bundespolizei hat elf Moldawier in einem Kleintransporter gestoppt. Doch statt in die Bundeshauptstadt ging's zurück nach Polen.

Symbolbild
Symbolbild © Patrick Pleul/dpa (Symbolbild)

Beamte der Bundespolizei haben am Freitag gegen 3.15 Uhr in Großhennersdorf einen Kleintransporter gestoppt, in dem elf moldawische Männer im Alter zwischen 24 und 42 Jahren saßen. "Alle wiesen sich mit gültigen Reisepässen aus und gaben Berlin als Ziel ihrer Reise an", heißt es. 

Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Allerdings müssen Moldawier in Deutschland gewisse Barmittel pro Tag nachweisen. "Da keiner der Männer über genügend verfügte, um den Aufenthalt in Berlin zu finanzieren, reisten sie nach Abschluss der Maßnahmen nach Polen zurück."

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.