merken

Bischofswerda

Bescherung im Schiebocker Tierpark

Der Förderverein des kleinsten Zoos in Sachsen lädt zu einer besonderen Fütterung ein. Auch sonst sind Besucher an den Feiertagen willkommen.

Jede Menge niedliche Tiere gibt es im Tierpark in Bischofswerda. Weihnachten soll auch für sie etwas Besonderes sein.
Jede Menge niedliche Tiere gibt es im Tierpark in Bischofswerda. Weihnachten soll auch für sie etwas Besonderes sein. © Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Der Tierpark Bischofswerda ist auch an allen Weihnachtsfeiertagen geöffnet. Traditionell laden die Leitung des Zoos und dessen Förderverein am 24. Dezember ab 10 Uhr zur Bescherung der Tiere ein. „Besucher und Tierpaten können zur Bescherung den Weihnachtsmann begleiten und bei der Fütterung helfen. Leckereien für die Lieblingstiere können gern mitgebracht werden“, sagt Tierparkleiterin Silvia Berger. Denkbar ist zum Beispiel Obst. Auch Möhren sind bei vielen Tierpark-Bewohnern beliebt. Gegen 11 Uhr schlüpft der Puppenspieler Moritz Trauzettel in die Rolle des Küchenjungen im Dornröschenschloss und erzählt das traditionelle Märchen der Gebrüder Grimm neu. Nach der Vorstellung dürfen die Besucher auch mal einen Blick hinter die Kulissen werfen. Die Mitglieder des Tierpark-Fördervereins bewirten die Besucher.

Anzeige
Wenn der Nacken schmerzt

Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich? So gehören sie bald schon der Vergangenheit an.

Der Tierpark ist zu Heiligabend auch das Ziel des Lebendigen Adventskalenders. Das letzte Türchen wird bereits um 9.30 Uhr auf dem Altmarkt geöffnet. Anschließend geht’s mit der Pferdekutsche in den Zoo. Der Rammenauer Friedrich Hartmann sichert den Transfer mit zwei PS. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.