merken

Pirna

Besonderer Kunst-Spaziergang im Torhaus

Mehrere internationale Künstler haben Installationen an der Elbe und im Wald vorbereitet.

Kunst ganz international: Dirk Großer (v.l.), Wolfgang Dietrich, Yan Ayer, Lita Polinkova, Maxime Gordon, Alois Young, Chung Pohsun und Alinkasandra Yakubonskay.
Kunst ganz international: Dirk Großer (v.l.), Wolfgang Dietrich, Yan Ayer, Lita Polinkova, Maxime Gordon, Alois Young, Chung Pohsun und Alinkasandra Yakubonskay. © Daniel Schäfer

Wussten Sie, dass man in den Schluchten der Sächsischen Schweiz auch die feinen Klänge leiser Musik hören kann? So etwas live zu erleben ist am Sonnabend, dem 3. August ab 14 Uhr rund um Wehlen möglich. Dann können Liebhaber der Performance-Kunst solche natürlichen Phänomene bei einer außergewöhnlichen Kunstausstellung bewundern. Viele internationale Künstler wollen die Zusammenhänge zwischen dem Außen, also der Umwelt, und dem Innen, dem Menschen, gestalterisch und akustisch darstellen, unter dem Motto: „Outsideinsideoutsideinsideout“. Die Orte dafür sind ebenfalls ungewöhnlich. Alle Gäste sind zu einem Kunst-Spaziergang durch die Natur eingeladen. In der vergangenen Woche haben dafür einige der Künstler bereits Installationen an der Elbe oder im Wald vorbereitet.

„Im letzten Jahr gab es bereits einen solchen Kunstrundgang“, sagt Initiator Dirk Großer vom Wehlener Torhaus. „Damals war es schon dunkel und plötzlich lag am Waldweg eine Art riesig große Fischgräte. Sie war nur aus Ästen und Zweigen angefertigt und wurde beleuchtet“, erzählt der Maler. Daneben hatte der taiwanesische Künstler Alois Yang, der auch in diesem Jahr wieder dabei ist, eine Klanginstallation in einer kleinen Schlucht angebracht. Mithilfe eines Seiles und eines Mikrofons mit Lautsprechern erzeugte er sanfte Musik. Die Zuhörer saßen auf einer Erhöhung mitten im Wald und sahen den sanften Bewegungen des Seils und des schmalen Künstlers zu. Neben diesen Beispielen werden auch mimische Künstler Darstellung von Zusammenhänge zwischen dem Innen und Außen in der Natur und in unserer Gesellschaft zeigen. An der Performance innerhalb der Natur, die bis in die Nacht hinein andauern wird, nehmen sowohl ausgebildete Künstler als auch Kunststudenten teil. Sie kommen aus Taiwan, Kanada, Russland, Tschechien und Deutschland. Auch der in Künstlerkreisen bekannte französische Klangmusiker „Kink Gong“, der in Berlin lebt und sich unter anderem mit der Musik der Ureinwohner Südostasiens beschäftigt, wird am Sonnabend dabei sein.

FLORIAN -Die Fachmesse für Feuerwehr, Zivil- und Katastrophenschutz

Vom 10. bis 12. Oktober 2019 werden auf der FLORIAN die Technologien der Zukunft für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz gezeigt.

Dirk Großer stellt in seiner Kunstausstellung im Torhaus immer wieder Malereien und andere Kunstwerke aus und möchte künftig mehr internationale Projekte nach Stadt Wehlen holen. Der nun stattfindende Performance-Kunst-Spaziergang kann nur mithilfe von Spenden des deutsch-tschechischen Zukunftsfonds und der Universität in Usti nad Labem, wo auch Kunst und Design unterrichtet wird, finanziert werden.

Treff am Sonnabend, 3. August, 14 Uhr am Torhaus in Stadt Wehlen. Um einen Unkostenbeitrag wird gebeten.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.