merken

Döbeln

Besserer Schutz für Wiesenstrolche

Die Rettungspläne der Kita müssen aktualisiert werden. Und es gibt noch mehr Mängel.

Für rund 3 300 Euro soll jetzt  ein Brandschutzkonzept für die Kita Wiesenstrolche erarbeiten werden.
Für rund 3 300 Euro soll jetzt ein Brandschutzkonzept für die Kita Wiesenstrolche erarbeiten werden. © Dietmar Thomas

Ostrau. Alle fünf Jahre erfolgt in der Kindertagesstätte „Jahnataler Wiesenstrolche“ in Ostrau eine Brandschutzschau. Im vergangenen Jahr haben sich die Verantwortlichen zum bisher letzten Mal in der Einrichtung umgesehen und dabei einige Mängel entdeckt. Jetzt soll gehandelt werden.

Die Ostrauer Gemeinderäte vergaben in ihrer letzten Beratung in alter Besetzung einstimmig einen Auftrag an Katrin Helbig aus Borsdorf. Sie ist Fachplanerin für den vorbeugenden Brandschutz und hat sich in dieser Funktion auch schon um die Grundschule gekümmert. Für rund 3 300 Euro soll sie ein Brandschutzkonzept für die Wiesenstrolche erarbeiten.

Anzeige
Spannende Geschichten aus 30 Jahren Döbelner Anzeiger
Spannende Geschichten aus 30 Jahren Döbelner Anzeiger

Eine Erfolgsgeschichte hat was zu feiern. Werfen Sie einen Blick in unsere Jubiläumsbeilage.

In der Kindertagesstätte müssen die Flucht- und Rettungspläne aktualisiert werden. Auch die Beschriftung der Gruppen- und Hausanschlussräume entspricht nicht den heutigen Anforderungen. Außerdem soll die Kindereinrichtung mit einer Hausalarmanlage mit aufgeschalteten automatischen Brandmeldern sowie die Sicherheitsbeleuchtung um- beziehungsweise nachgerüstet werden. Die Maßnahmen, für die sich die Gemeinde Fördergeld erhofft, sollen möglichst im kommenden Jahr umgesetzt werden.

Mehr zum Thema Döbeln