merken

Bischofswerda

Bestnote nach Verkehrskontrolle

Die Stadt Bischofswerda und ein Autoclub waren vor den Kitas an der Clara-Zetkin-Straße präsent. Danach gibt es Lob - auch für die Eltern.   

Achtung Kinder, heißt es an der Clara-Zetkin-Straße in Bischofswerda. Denn dort befinden sich gleich zwei Kitas.
Achtung Kinder, heißt es an der Clara-Zetkin-Straße in Bischofswerda. Denn dort befinden sich gleich zwei Kitas. © Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Die Bedingungen für Eltern, die ihr Kind mit dem Auto in eine der beiden Tagesstätten an der Clara-Zetkin-Straße bringen, sind top. Und auch die Eltern handeln verantwortungsvoll. Zu dieser Einschätzung kommt der Autoclub Europa (ACE) nach einer gemeinsamen Verkehrskontrolle mit der Stadt Bischofswerda an diesem Mittwoch.

Wie der ACE weiter mitteilte, wurden in der Zeit zwischen 6.30 und 7.30 Uhr 35 Eltern registriert, die ihr Kind mit dem Auto zum Kinderhaus Sonnenschein oder zur gegenüber liegenden Kita Märchenland brachten. Die eigens dafür auf dem benachbarten Großparkplatz eingerichteten Stellplätze werden von den Eltern gut angenommen; die Fußwegbegrenzung am Rande des Parkplatzes ist ein wirksamer Schutz für die kleinen Verkehrsteilnehmer, erklärte Ilko Keßler, Vorsitzender des ACE Ostsachsen.

Anzeige
Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, Pflege

Die Evangelische Hochschule Dresden stellt ihre Studiengänge bei der KarriereStart vor und informiert über Auslandsaufenthalte und vieles mehr.

Die Kontrolle am Mittwoch fand im Rahmen der Verkehrssicherheitsaktion „Goodbye Elterntaxi“ statt, die der Automobilclub in diesem Jahr gestartet hat. Erstmals habe der ACE jetzt die Bestnote vergeben, sagte Ilko Keßler. (SZ)