merken

Riesa

Besucheranstieg im Stadtmuseum

Mehr als 15.000 Gäste zählte die Einrichtung am Poppitzer Platz. Grund war vor allem eine aufwendige Sonderausstellung.

Im Haus am Poppitzer Platz in Riesa sind das Stadtmuseum und die Bibliothek untergebracht.
Im Haus am Poppitzer Platz in Riesa sind das Stadtmuseum und die Bibliothek untergebracht. © Sebastian Schultz

Riesa. Das Riesaer Stadtmuseum hat im vergangenen Jahr einen deutlichen Besucheranstieg verzeichnet. Wie Museumsleiterin Maritta Prätzel jetzt mitteilte, kamen insgesamt 15.339 Gäste in das Haus am Poppitzer Platz. 

In die Statistik zählen sowohl die Besucher des Hauses, als auch der verschiedenen Veranstaltungen. Allein der Ausstellungsbereich verzeichnete dabei allerdings einen Zuwachs von 1.500 Besuchern. Grund dafür dürfte vor allem die Ausstellung übers Kindsein in Riesa gewesen sein, die 4.000 Gäste ins Museum zog. 

Anzeige
Auktion: Von der Villa bis zur Schule 

Interessante Immobilien aus Ostsachsen kommen unter den Hammer.

Modelleisenbahnen überraschen

Großes Interesse fand laut Maritta Prätzel auch die Ausstellung von Werken des Künstlerehepaars Häusler. Überrascht gewesen sei man zudem vom Zuspruch für die Sonderausstellung "Faszination Modelleisenbahn", die sich 1.000 Menschen ansahen. 

Insgesamt organisierten die Mitarbeiter des Stadtmuseums im vergangenen Jahr 332 Veranstaltungen, davon 118 Stadt- und Klosterführungen. 

Schulbänke und -taschen, aber auch Kinderwagen, verschiedenes Spielzeug und mehr waren bei der Sonderausstellung "Mit kleinen Schritten in die große Welt" zu sehen. Rund 4.000 Besucher schauten sich an, wie sich das Kindsein in Riesa im Lauf der Zeit verä
Schulbänke und -taschen, aber auch Kinderwagen, verschiedenes Spielzeug und mehr waren bei der Sonderausstellung "Mit kleinen Schritten in die große Welt" zu sehen. Rund 4.000 Besucher schauten sich an, wie sich das Kindsein in Riesa im Lauf der Zeit verä © Sebastian Schultz