merken

Dresden

Besucheransturm auf die Sachsenkrad

Noch bis Sonntag können die Dresdner alles zum Thema Motorräder erfahren.

Ronald war einer der Besucher.
Ronald war einer der Besucher. © SZ/Julia Vollmer

Egal ob Harley oder Honda - das Interesse der Dresdner an der diesjährigen Sachsenkrad ist riesig und Tausende Besucher stürmten am Samstag das Messegelände. Noch bis Sonntag geht die Messe.

Einer der Besucher war Ronald mit seiner Honda. Er ist begeisterter Biker und war mit seiner Maschine schon am Mittelmeer. 95 PS hat seine Honda und er bastelt gerne an ihr herum. 

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Außerdem gibt der ADAC-Truck  vor Ort Informationen zum Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring. Verschiedene Teams und Aktive aus der Supersport-WM, der Langstrecken-Weltmeisterschaft und nationalen Rennserien stehen ihren Fans erneut Rede und Antwort. Moderiert wird das Ganze von Motorsport-Experte Bernd Fulk, der die SachsenKrad von Beginn an begleitet. Die Motorsportarena Oschersleben ist vor Ort.

Zum Messeprogramm gehören auch wieder zwei Bühnen, das Messekino und der Biker-Gottesdienst am Sonntag. Einen Testparcours sowie die Modellneuheiten vom Pedelec bis Lastenrad bietet die Sonderschau e-bike-days, die zum zehnten Mal stattfindet. Vorgestellt werden aktuelle Innovationen und die Modellneuheiten der Hersteller, der Indoor-Testparcours ermöglicht das Probefahren der neuesten Modelle.