merken

Radebeul

Betreiber für neue Kita gesucht

Für die Kita an der Salzstraße können sich freie Träger ab sofort bei der Stadt bewerben.

Der Bau der neuen Kita soll rund 3,4 Millionen Euro kosten und Platz für 100 Kinder bieten. ©  dpa (Symbolbild)

Coswig. An der Salzstraße, direkt neben dem Friedhof, soll eine neue Kita mit 100 Plätzen gebaut werden. Das Gebäude mit der Hausnummer 14, das jetzt noch auf dem Grundstück steht, wird abgerissen. Rund 3,4 Millionen Euro wird der Neubau kosten. 

Die Fertigstellung des ersten Teilabschnittes ist für 2021 geplant. Mit dem Kita-Neubau will die Stadt ein weiteres Problem lösen. Eltern fordern, dass es für die 30 Urlaubstage ihrer Tagesmütter eine Ersatzbetreuung gibt. 

Ab auf den Grill

Die Nächte werden länger, das Wetter schöner. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

Bisher gibt es eine Ersatztagespflege für die fünf Coswiger Tagesmütter. Die springt aber nur ein, wenn die Frauen krank sind. In der neuen Kindertagesstätte sollen deshalb fünf Krippenplätze für die Urlaubsvertretung frei gehalten werden.

Nun sucht die Stadt einen Betreiber. Dieser soll die Gelegenheit bekommen, seine Vorstellungen bei der Planung der Einrichtung einzubringen. Die Betreibung der Kita wird auf Grundlage eines Mietvertrages sowie einer Betriebserlaubnis des Landesjugendamtes erfolgen. 

Die Finanzierung wird in einem Betreibervertrag geregelt. Träger der freien Jugendhilfe werden gebeten, der Stadtverwaltung ihr Interesse an der Übernahme der Trägerschaft für die Einrichtung bis zum 23. August zu erklären. Nach Prüfung der eingegangenen Bewerbungen werden mit ausgewählten Trägern weiterführende Gespräche geführt.

Interessenten sollten ein Konzept für die Betreibung der neuen Einrichtung und deren Einbindung in den Sozialraum vorlegen. Außerdem müssen Referenzeinrichtungen genannt und ein Personalgewinnungskonzept vorhanden sein.

Detaillierte Informationen gibt es unter www.coswig.de oder bei Mike Schlagowsky, Fachgebietsleiter Schulen, Kitas, Jugend unter Telefon 03523 66400. (SZ/pz)