merken

Dippoldiswalde

Mutmaßlicher Betrüger geschnappt

Ein Moldauer kann sich bei einer Kontrolle in Altenberg korrekt ausweisen. Doch dann findet die Bundespolizei im Gepäck einen Hinweis auf eine Straftat.

© Symbolbild:dpa

Am Montag hat die Bundespolizei einen kriminellen Moldauer erwischt.  Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel kontrollierten die Insassen eines Kleintransporters. Das Fahrzeug war den Bundespolizisten gegen 23 Uhr in Altenberg aufgefallen. Einer der Insassen, ein moldauischer Staatsangehöriger, wies sich dabei gegenüber den Beamten mit seinen gültigen moldauischen Dokumenten aus. Bei der weiteren Kontrolle fanden die Einsatzkräfte neben diverser Arbeitsbekleidung auch eine gefälschte rumänische Identitätskarte, welche auf den 44-Jährigen ausgestellt war.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich der 44-Jährige bereits als rumänischer Staatsangehöriger bei den inländischen Behörden angemeldet hatte. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz und Nutzung von falschen amtlichen Ausweisen eingeleitet. (SZ)