Merken

Betrunken, bekifft und ohne Führerschein

Bei der Verfolgung eines Audi haben die Beamten in Dresden einen Unfall. Der Flüchtende wird trotzdem geschnappt. 

Teilen
Folgen
© Symbolfoto: dpa

Eine besonders kurze Verfolgungsjagd hat es in der Nacht zum Freitag in der Dresdner Innenstadt gegeben: Ein 25-jähriger Deutscher fuhr auf der Wilsdruffer Straße in Richtung Grunaer Straße, als ihn Polizeibeamte kontrollieren wollten. Anstatt seinen Audi zu stoppen, gab der junge Mann Gas und flüchtete – entgegen der Fahrtrichtung über den Pirnaischen Platz. 

Die Polizisten rasten dem Audi hinterher, allerdings streifte ihr Wagen dabei einen Ampelmast, kam dann an einer Hecke zum Stehen. Verletzt wurde dabei niemand, allerdings entstand an dem Fahrzeug ein Schaden von rund 6000 Euro. Die rasante Verfolgung war damit schnell beendet, denn die Beamten sahen nur noch die Rücklichter des Audi.

Über das Kennzeichen fanden die Beamten den Wohnort des 25-Jährigen heraus. Dort trafen sie den Audifahrer an, der auch bestätigte, dass er am Steuer des Wagens gesessen hat. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 0,6 Promille, zudem reagierte ein Drogentest positiv auf Cannabis. Einen Führerschein hatte der Mann nicht. 

Nun muss sich der Erwischte wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fehlender Fahrerlaubnis und Fahrens unter Einfluss Drogen und Alkohol verantworten. Zudem sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten des Audi machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter (0351) 483 22 33 entgegen. (mja)