merken

Dresden

Frau fährt betrunken gegen Strommast

In Dresden ist in der Nacht zum Sonntag eine Autofahrerin schwer verletzt worden. Sie hätte das Auto nicht fahren dürfen.

© Symbolbild/Marcel Kusch/dpa

Am Sonntagmorgen ist die Fahrerin (40) eines Opel Corsa bei einem Unfall schwer in der Radeberger Vorstadt schwer verletzt worden. Sie war gegen 2.20 Uhr auf der Bautzner Straße unterwegs und stieß dort mit einem Oberleitungsmast der Straßenbahn zusammen.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei der 40-Jährigen. Ein Atemalkoholtest brachte dann Gewissheit: Das Gerät verzeichnete einen Wert von 2,44 Promille. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein eingezogen. 

Auf Grund ihrer Verletzungen musste die 40-Jährige stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden. Der Gesamtschaden bezifferte die Polizei mit 10.500 Euro. (SZ/aso)

Weitere Polizeimeldungen:

Junger Mann beraubt

Zeit: 23.02.2020, 00.55 Uhr Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Am Sonntagmorgen wurde am Albertplatz ein 19-Jähriger von einem unbekannten Täter aus einer Gruppe heraus nach Drogen angesprochen. Der junge Mann verneinte und wurde daraufhin sofort von dem Unbekannten geschlagen. In der Folge wurde dem 19-Jährigen die Gürteltasche mit Bargeld, DVB-Monatskarte und Kreditkarte gestohlen. Zeugen kamen dem jungen Mann zu Hilfe. Die Tätergruppe entfernte sich in unbekannte Richtung. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt.

Einbruch in ein Café

Zeit: 20.02.2020, 18.30 Uhr bis 21.02.2020, 07.30 Uhr Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte hebelten die Eingangstür eines Cafés in der Alaunstraße auf und durchsuchten alle Räume. Sie stahlen acht Packungen Kaffee im Wert von 185 Euro.

Einbruch Einfamilienhaus

Zeit: 21.02.2020, 17.00 Uhr bis 22.02.2020, 12.00 Uhr Ort: Dresden-Loschwitz

Unbekannte brachen in der Nacht zum Sonnabend in ein Wohnhaus auf der Knoopstraße ein. Sie öffneten gewaltsam die hintere Zugangstür, gelangten so in die Wohnräume und durchsuchten sämtliche Behältnisse. Derzeit liegen keine Kenntnisse über mögliches Diebesgut und Schadenshöhe vor.

Wohnungseinbruch

Zeit: 22.02.2020, 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr Ort: Dresden-Leubnitz-Neuostra

Im Verlauf des Sonnabendnachmittags verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung auf dem Münzteichweg. Sie brachen das Badfenster auf und entwendeten Schmuck im Wert von ca. 500 Euro aus der Wohnung. 

Zwei Kleintransporter gestohlen

Zeit: 15.02.2020, 13.30 Uhr bis 21.02.2020, 15.00 Uhr Polizeibekannt am 22.02.2020, 10.22 Uhr Ort: Dresden-Weißig In der vergangenen Woche haben Unbekannte vom Gelände eines Autohauses Am Hahnweg zwei nicht zugelassene Neuwagen Citroen Jumper im Gesamtwert von 78.000 Euro gestohlen.

Kleintransporter gestohlen

Zeit: 20.02.2020, 17.30 Uhr bis 21.02.2020, 18.00 Uhr Ort: Dresden-Niederwartha

Unbekannte entwendeten einen auf der Weistropper Straße abgestellten Kleintransporter Mercedes Sprinter mit Dresdner Kennzeichen. Das vier Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von 30.000 Euro.

VW-Bus gestohlen

Zeit: 22.02.2020, 18.45 Uhr bis 22.45 Uhr Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Gestern Abend wurde durch Unbekannte ein silbergrauer VW T5 Multivan von der Freiberger Straße gestohlen. Das 12 Jahre alte Fahrzeug mit Cottbuser Kennzeichen hat einen Wert von ca. 13.000 Euro.

Kabeldiebstahl

Zeit: 20.02.2020 bis 21.02.2020 Ort: Dresden-Mobschatz

Unbekannte drangen gewaltsam in das Gebäude eines Telefonumsetzers an der Merbitzer Straße ein, zerstörten mehrere Steuereinheiten und stahlen Kabelstränge im Wert von 1.000 Euro. Durch das brachiale Vorgehen der Täter entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Der Telefonumsetzer kann derzeit in seiner Funktion nicht genutzt werden.  

1 / 8