merken

Betrunken gegen Streifenwagen

Sonntagmorgen rollt ein Hyundai an einer Kreuzung rückwärts – mit überraschenden Folgen.

© dpa

Bautzen. Die Polizei musste eine 38-jährige Unfallverursacherin Sonntagmorgen nicht rufen – die Beamten saßen in dem VW Golf, mit dem sie gerade zusammengestoßen war. Die Frau ist gegen 4 Uhr mit ihrem Hyundai die Bautzener Karl-Marx-Straße Richtung Kornmarkt gefahren. An der Einmündung zur gegenüber dem Kornmarkt-Center hielt sie und fuhr plötzlich rückwärts. Dabei stieß sie mit einem Funkstreifenwagen des Bautzener Reviers zusammen. Es stellte sich heraus, dass die Frau mehr als 1,7 Promille Alkohol im Blut hatte. Das kostete sie den Führerschein und brachte ihr ein Strafverfahren ein. Der Schaden wird auf 12.500 Euro geschätzt. (szo)

Polizeibericht vom 2. April

Audi gerät in Gegenverkehr

Elstra. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonnabendnachmittag auf der S 94 zwischen den Anschlüssen Kindisch und Gödlau ereignet. Kurz nach 16 Uhr ist hier ein 53-jähriger aus Richtung Burkau kommend mit einem Audi unterwegs. Aus ungeklärter Ursache gerät er auf die Gegenfahrbahn. Hier kommt ihm aus Richtung Kamenz ein BMW entgegen. Dessen 78-jähriger Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Es kommt zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde die 47-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers leicht verletzt, beide Wagen sind nach Polizeiangaben nur noch Schrott, der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Die Straße musste zur Unfallaufnahme und Bergung für 90 Minuten voll gesperrt werden.

Versuchter Pkw-Diebstahl

Bautzen. Ohne Beute mussten mutmaßliche Autodiebe am Karfreitag aus der Löbauer Straße in Bautzen wieder abziehen. Zwischen 7 und 18 Uhr machten sie sich an einem fast neuen, grauen Toyota Yaris Hybrid zu schaffen. Offenbar wurden sie dabei jedoch gestört und ließen von dem Fahrzeug ab. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 300 Euro.

Dieseldiebe verunreinigen Umwelt

Bautzen. Ein folgenreicher Dieseldiebstahl hat sich in Bautzen zwischen Donnerstagabend und Sonntagmorgen ereignet. Die Täter schnitten bei einem Bagger, der auf einem Firmengelände in der Niederkainaer Straße stand, die Kraftstoffleitung durch und zapften so Diesel ab. Der restliche Diesel lief durch die defekte Leitung weiter aus und gelangte in die Kanalisation und dadurch in den Albrechtsbach. Der Wert des Diesels beläuft sich auf 800 Euro, der entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro. Zur Eindämmung der Ausbreitung des Ölfilms kam die Feuerwehr Bautzen zum Einsatz. Angaben zur Höhe des entstandenen Umweltschadens sind derzeit noch nicht möglich.

Einbruch in Mobilfunk-Shop

Bischofswerda. In der Nacht zu Montag drangen Einbrecher an der Kamenzer Straße in einen Mobilfunk-Shop ein und entwendeten eine Geldkassette mit Bargeld sowie ein Handy aus den Auslagen. Der Wert de Beute ist zurzeit noch nicht bezifferbar. Durch den Einbruch entstand ein Schaden von 300 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Keine Fahrerlaubnis, Auto nicht zugelassen

Kamenz. Ein gerichtliches Nachspiel wird die Fahrt einer 23-Jährigen durch Kamenz in der Nacht zu Montag haben, bei der sie kurz vor 3 Uhr in der Bautzener Straße von einer Polizeistreife erwischt worden ist. Denn die Frau hat keine Fahrerlaubnis. Der schwarze BMW war nicht versichert, zudem waren die Nummernschilder nicht echt. Letztlich wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der 0,48 Promille ergab.

1 / 5
Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.