merken

Döbeln

Betrunken hinten drauf gefahren

Nach einem Auffahrunfall wird beim Unfallverursacher Blut entnommen. Anschließend muss er seinen Führerschein abgeben.

©  dpa (Symbolbild)

Döbeln. Am Bahnübergang in der Leipziger Straße hielt am Mittwochabend ein Pkw Dacia bei geschlossener Schranke verkehrsbedingt. Der 58-jährige Fahrer eines Pkw Renault fuhr auf den Dacia, wobei Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro entstand. 

Verletzt wurde niemand. Der Renault-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. 

Anzeige
IT-Administrator gesucht
IT-Administrator gesucht

Sie sind Netzwerkspezialist und lieben die Arbeit in Windows-Umgebungen? Der IT-Dienstleister INFOTECH sucht erfahrene IT-Administratoren (m/w/d).

Mehr zum Thema Döbeln