merken

Döbeln

Betrunken hinten drauf gefahren

Nach einem Auffahrunfall wird beim Unfallverursacher Blut entnommen. Anschließend muss er seinen Führerschein abgeben.

©  dpa (Symbolbild)

Döbeln. Am Bahnübergang in der Leipziger Straße hielt am Mittwochabend ein Pkw Dacia bei geschlossener Schranke verkehrsbedingt. Der 58-jährige Fahrer eines Pkw Renault fuhr auf den Dacia, wobei Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro entstand. 

Anzeige
Hinter den Kulissen der Saftpressen

Am 21. September 2019 haben Interessierte die Möglichkeit zu erfahren, wie der leckere Saft in die Flasche kommt. 

Verletzt wurde niemand. Der Renault-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.