merken

Betrunken in den Graben gefahren

Über zwei Promille hatte eine Frau intus, die in Bautzen einen Unfall baute. Und es gab noch mehr alkoholisierte Fahrer. Das und mehr im aktuellen Polizeibericht.

© dpa

Bautzen. Sage und schreibe 2,16 Promille hatte eine Autofahrerin intus, die am Freitagabend in Bautzen einen Unfall hatte. Sie landete gegen 17 Uhr mit ihrem Opel auf der Neukircher Straße im Straßengraben. Laut Polizei hatte die Fahrerin noch Glück, denn es wurde niemand verletzt. Es entstand auch kein Schaden. Die 52-Jährige erwartet jedoch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Führerschein wurde noch am gleichen Tag sichergestellt, teilte die Polizei mit. (szo)

Polizeibericht vom 8. Oktober

Stau nach Unfall auf A4

Burkau. Ein Auffahrunfall sorgte am frühen Sonntagnachmittag für Verkehrsbehinderungen auf der A4 zwischen Burkau und Ohorn. Aus bisher unbekannten Gründen war der Fahrer eines Audis gegen 13.15Uhr mit seinem Auto auf ein vor ihm fahrendes Auto geprallt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Uhyst und Burkau wurden alarmiert, um die Einsatzstelle abzusichern. Sie reinigten zudem die Fahrbahn. Der Verkehr staute sich in Richtung Dresden auf etwa drei Kilometern. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Nach Unfall geflüchtet

Radibor. Am Sonnabendmorgen informierte ein Mann die Polizei, dass auf der Straße zwischen Camina und Radibor ein weißer VW-Transporter halb auf der Leitplanke steht. Personen waren weit und breit nicht zu sehen. Offenbar war der unbekannte Fahrer mit seinem Transporter in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Schutzplanke gestoßen. An Fahrzeug und Leitschiene entstand Schaden in Höhe von geschätzten 7.000 Euro. Die Polizei sucht nach dem Verursacher. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Audi A4 gestohlen

Kamenz. In der Nacht zum Sonnabend ist in Kamenz in der Wilhelm-Weiße-Straße ein Audi A4 gestohlen worden. Das acht Jahre alte Auto mit dem Kennzeichen KM-O 78 hatte noch einen Wert von geschätzten 16000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet.

Auto stürzt Böschung hinunter

Elstra. Zwischen Rauschwitz und Gödlau kam am Freitagnachmittag auf der S94 ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab, stürzte eine Böschung hinunter und überschlug sich. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Wurfgranate gefunden

Bautzen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst war am Sonnabendnachmittag in Bautzen im Einsatz. Passanten hatten in der Spreegasse eine Wurfgranate aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Die Spezialisten kümmerten sich noch am gleichen Tag um die Abholung und Entsorgung der Kriegshinterlassenschaft.

Lack zerkratzt

Kamenz. Schaden im Wert von 4500 Euro richteten Unbekannte an Autos an, die in der Kamenzer Theaterstraße parkten. Sie zerkratzten den Lack von drei Fahrzeugen mit einem spitzen Gegenstand.

Am Kreisverkehr eingeschlafen

Cölln. Ein 26-Jähriger befuhr am Freitagabend gegen 23.30 Uhr mit seinem Renault die Bundesstraße 96 aus Richtung Schwarzadler kommend in Richtung Cölln. Kurz vor einem Kreisverkehr prallte er gegen eine Verkehrsinsel. Der junge Mann verletzte sich dabei leicht und meinte zu dem Unfall, dass er wohl eingeschlafen sein muss. Sein 18-jähriger Bruder auf dem Beifahrersitz blieb ohne Blessuren. Der Schaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Betrunken unterwegs

Pulsnitz. Polizisten stoppten am Freitagnachmittag in Pulsnitz auf der Dresdener Straße einen Skoda zur Kontrolle. Der 59-Jährige am Steuer des Wagens roch deutlich nach Alkohol. Ein Atemtest ergab 1,26 Promille.

Unter Alkohol am Steuer

Haselbachtal. Bei einer Kontrolle am Freitag gegen 23.15 Uhr im Ortsteil Reichenbach wurde ein betrunkenen Fahrer erwischt. Der 59-jährige Seat-Fahrer hatte 1,3 Promille Alkohol in der Atemluft.

Cannabispflanzen in der Wohnung

Hoyerswerda. Bei einem Polizeieinsatz in Hoyerswerda wurden in der Wohnung eines 28-Jährigen fünf Cannabispflanzen aufgefunden und beschlagnahmt. Den jungen Mann erwartet eine Strafanzeige.

Nicht mehr nüchtern

Schwepnitz. Ein 36-Jähriger wurde am Sonnabendabend in Schwepnitz kontrolliert. Er war mit einem VW-Transporter auf der Dresdener Straße unterwegs. Die Beamten rochen Alkohol im Atem des Mannes. Ein Test ergab 0,6 Promille. Gegen den VW-Fahrer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet.

1 / 11
Anzeige
Fahrzeugeinrichtung nach Maß
Fahrzeugeinrichtung nach Maß

HOLDER ist der Spezialist für individuelle Fahrzeugeinbauten.