merken

Görlitz

Betrunkener Opel-Fahrer verursacht Unfall

Der Mann war am Sonntag auf der A4 unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Dann krachte es.

Symbolbild
Symbolbild © Symbolbild/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Ein Opel-Fahrer hat am Sonntagabend gegen 20.40 Uhr auf der A4 die Kontrolle über seinen Zafira verloren. Kurz vor der Anschlussstelle Görlitz fuhr der polnische Bürger auf einer Länge von etwa 70 Metern gegen die Leitplanken an der rechten Fahrspur. Betriebsflüssigkeiten des Wagens verteilten sich über die gesamte Unfallstrecke. Das teilt Torsten Jahn, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz, mit.

Die Autobahnpolizisten rochen beim Fahrer eine Alkoholfahne. Ein Atemalkoholtest ergab laut Jahn einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme beim Fahrer an.

Anzeige
Das bringt die Zukunft

Die Sächsische Energieagentur SAENA lädt am 25. November zum Fachsymposium Energie ins Hygiene-Museum ein. Es geht um Ressourcen und Zukunftstechnologien.

Ein Abschleppunternehmen übernahm die Bergung des Zafira und die professionelle Reinigung der Fahrbahnen. Die Ordnungshüter stellten den Führerschein des 44-Jährigen sicher. Gegen 23.30 Uhr gaben die Beamten die Fahrbahn frei und der Verkehr rollte laut Polizei wieder flüssig in Richtung Westen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.