merken

Dresden

Betrunkener Geisterfahrer sorgt für Unfälle

Mit über 1,8 Promille war ein Autofahrer am Freitag in der Südvorstadt unterwegs. Nach mehreren Unfällen wollte er zu Fuß flüchten - vergeblich.

© Roland Halkasch

Dresden. Ein betrunkener Autofahrer hat am Freitagabend mehrere Unfälle verursacht. Der Mann war in einem polnischen Mazda  als Geisterfahrer auf dem Zelleschen Weg zwischen dem Fritz-Förster-Platz und der Ackermannstraße unterwegs.

Nachdem er im Bereich der Hochschulstraße mehrere Unfälle verursacht haben soll, verlor er an der Haltestelle der Unibibliothek endgültig die Kontrolle über sein Fahrzeug und knallte gegen das Haltestellenschild.

PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Daraufhin versuchte der Mann, zu Fuß zu flüchten. Offenbar stürzte er dabei und verletzte sich am Fuß, sodass die Polizei ihn schließlich festhalten konnte. Sie ordnete einen Atemalkoholtest an, der 1,82 Promille ergab. (SZ/hoe)

Mehr zum Thema Dresden