merken

Görlitz

Betrunkener tritt und schlägt Polizisten

Ein Anwohner hat am Donnerstagmorgen den Notruf gewählt, weil zwei Männer an der Bautzener Straße in Görlitz lärmten. Dann gab es Tumult.

© Danilo Dittrich

Unmittelbar vor der Polizeidirektion Görlitz hat sich am frühen Donnerstagmorgen eine gewaltsame Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigen Deutschen und mehreren Polizisten abgespielt. Vorausgegangen war ein Notruf eines Anwohners, der zwei Personen meldete, die an der Bautzener Straße in vermutlich angetrunkenem Zustand Dinge beschädigen oder auf Autos steigen würden. Das teilt Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mit.

Die Beamten rückten aus und trafen die beiden Männer an der Christoph-Lüders-Straße an. "Einer der beiden Männer ist dann ausgetickt", sagt Leuschner. "Er hat um sich geschlagen und getreten und konnte nur von mehreren Beamten und mithilfe von Pfefferspray zur Ruhe gebracht werden." Der zweite Mann habe daneben gestanden, sich den Krawall angeschaut und sei schließlich gegangen.

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Polizisten nahmen den Randalierer fest, nachdem sie ihn überwältigt hatten, und brachten ihn zunächst ins Krankenhaus. Nun wird gegen ihn wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen die Beamten ermittelt.

Mehr lokale Artikel:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special