merken

Dresden

Bewaffneter ruft SEK auf den Plan

Ausgerechnet vor einer Überwachungskamera fuchtelt ein Mann in Dresden mit einer Pistole herum. Kurze Zeit später hatte er Gesellschaft. 

Blick auf die Hochhäuser am Amalie-Dietrich.-Platz: Hier wurde der Mann festgenommen.
Blick auf die Hochhäuser am Amalie-Dietrich.-Platz: Hier wurde der Mann festgenommen. © Tino Plunert

Aufregung in Dresden-Gorbitz. Dort ist in der Nacht ein Sondereinsatzkommando des Landeskriminalamtes angerückt, nachdem ein Mann mit einer Pistole in einem Gebäude am Amalie Dietrich-Platz gesehen wurde. Der Bewaffnete hatte in dem Wohnhaus mit der Pistole die Überwachungskamera anvisiert. Dabei wurde er allerdings von einem Wachmann beobachtet - der sofort die Polizei rief. 

Weil der pistolenschwingende Mieter den Beamten schon früher wegen verschiedener Delikte aufgefallen war, rückte gleich das SEK aus. Die Truppe nahm den 30-jährigen Deutschen in seiner Wohnung fest, auch die Waffe wurde sichergestellt. Es handelt sich dabei um eine Schreckschusspistole.

Anzeige
Schön durch die Adventszeit

Hinter den „Türchen“ des Charlotte-Meentzen-Adventskalenders warten Überraschungen, die die Haut verwöhnen.

Der Delinquent verbrachte die Nacht auf der Wache und wird sich nun wegen des unerlaubten Führens der Waffe verantworten müssen. (SZ/mja)