merken
Löbau

Bewohner verschwindet aus Hospiz

Der 59-Jährige war nach einem Spaziergang nicht zurückgekehrt - und löste einen Polizeieinsatz in Herrnhut aus.

Blick auf das Hospiz an der Comeniusstraße in Herrnhut.
Blick auf das Hospiz an der Comeniusstraße in Herrnhut. © Bernd Gärtner

Ein 59 Jahre alter Mann hat die Polizei am späten Sonntagabend in Herrnhut in Atem gehalten. Der Bewohner des Hospizes am Rande der Comeniusstraße war nach einem Spaziergang am späten Nachmittag nicht wie vereinbart zurückgekehrt. Sorge bereitete der gesundheitliche Zustand, da der Mann an verschiedenen Erkrankungen leidet. "Es konnte daher nicht ausgeschlossen werden, dass er sich in Gefahr befand", so die Polizei.

Beamte des Reviers Zittau-Oberland und des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz begaben sich unverzüglich auf die Suche nach dem Vermissten. Zudem sollte ein Fährtenhund und ein Hubschrauber eingesetzt werden.

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen

Doch soweit kam es nicht. Beamte des Einsatzzuges fanden den Gesuchten unter einer nahe gelegenen Eisenbahnbrücke. Mitarbeiter des Hospizes konnten ihn kurz darauf wohlbehalten in Empfang nehmen. 

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Löbau