merken
Döbeln

Bibo-Reparatur in Roßwein eingedampft

Das ursprüngliche Paket war der Stadt zu teuer geworden. Jetzt beschränkt sie sich darauf, das Dach zu flicken.

Ab 21. September soll das Dach der Roßweiner Bibliothek neu gedeckt werden. Es ist undicht geworden.
Ab 21. September soll das Dach der Roßweiner Bibliothek neu gedeckt werden. Es ist undicht geworden. © Dietmar Thomas

Roßwein. Die alten Bitumenbahnen müssen runter. Das steht fest, bevor die Handwerker der Bibliothek an der Poststraße aufs Dach steigen. Das war undicht geworden. Den Nutzern ist das nicht verborgen geblieben.

Höchste Zeit deshalb, das Dach in Ordnung zu bringen. Das soll nun ab dem 21. September passieren. Den Auftrag dafür wird Bürgermeister Veit Lindner (parteilos) mit seinen Stellvertretern und den Fraktionschefs in den nächsten Tagen vergeben. Dazu hatten die Stadträte, die gerade in der Sommerpause sind, das kleine Gremium bevollmächtigt.

Anzeige
Hier sparen Sie mit Ihrem "Alten"
Hier sparen Sie mit Ihrem "Alten"

Sichern Sie sich bis zu 5.000 Euro Umweltprämie und genießen Sie Ihre nächste Ausfahrt mit Ihrem "Neuen".

Die neue Dacheindeckung soll aus Kunststoffbahnen bestehen. Überdies ist vorgesehen, die Regenrinne und das Fallrohr mit zu erneuern. Auch an den Blitzschutz ist gedacht. 

Ebenso muss die Verwaltung für das Altmaterial eine Schadstoffanalyse in Auftrag geben. Von dem Ergebnis hängt ab, wie die alte Eindeckung zu entsorgen ist und was das kostet.

Von Umzug keine Rede mehr

Eigentlich war vorgesehen, an dem Bibliotheksgebäude, einem relativ kleinen Flachbau in unmittelbarer Nachbarschaft der Geschwister-Scholl-Oberschule, mehr machen zu lassen als das Dach. Doch die Ausschreibung hat für weitere Arbeiten einen Preis ergeben, den der Haushalt der Stadt Roßwein in diesem Jahr nicht hergibt.

Erneuert werden sollte beispielsweise noch der barrierefreie Zugang zu dem Gebäude. Im Moment können Nutzer, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind oder denen auch ansonsten das Treppensteigen schwerfällt, eine schiefe Ebene nutzen. Für solche barrierefreie Zugänge gibt es mittlerweile angepasste Vorschriften und möglicherweise auch elegantere Lösungen.

Dass die Stadtbibliothek Roßwein in neue und vor allem größere Räume zieht, davon ist im Moment nicht mehr die Rede. Eine Zeit lang waren Alternativen am Markt oder an der Döbelner Straße im Gespräch. Keine davon stehe gegenwärtig zur Diskussion, sagte der Rathauschef.

Die räumliche Enge bekommen Nutzer und Mitarbeiter vor allem bei Veranstaltungen zu spüren oder dann, wenn Schulklassen zu Gast sind.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln