merken

Pirna

Bielataler bieten Filmteam Unterkunft an

Anfang Juli wollen Studenten in der Sächsischen Schweiz einen Film drehen. Nun scheint auch die Unterkunft kein Problem mehr zu sein.

© Foto: Thomas Morgenroth

Studenten der Deutschen Filmakademie Berlin, die Anfang Juli in der Sächsischen Schweiz einen Kurzfilm drehen wollen, haben mehrere Angebote bekommen, um während des Drehs preisgünstig zu übernachten. 

Nach einem Aufruf in der SZ meldeten sich etwa zehn Privatleute und Vermieter, die den Filmleuten eine Unterkunft anbieten wollen. „Wir freuen uns sehr, dass uns so viele Leute unterstützen wollen“, sagt Produktionsassistentin Juliana Bosch. Die Angebote werden nun durchgeschaut. Ob etwas Passendes dabei ist, entscheidet sich diese Woche. Um den Film zu realisieren, haben die rund 20 Beteiligten nur ein vierstelliges Budget zur Verfügung. Davon muss auch die Übernachtung bezahlt werden.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Bald gehen die Filmnächte am Elbufer los.

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

 Ein richtiges Hotel ist aufgrund des knappen Budgets nicht drin. Ein einfacher Schlafboden würde den Berlinern zur Not genügen. Die Studenten werden vom 4. bis 20. Juli in der Sächsischen Schweiz unterwegs sein. Die meisten Drehtage sind im Bielatal geplant, weitere sollen in Liebethal und Lohmen stattfinden. (SZ/kat)