merken

Biertheater erwartet 500 000. Besucher

In einer der kommenden Vorstellungen wird es soweit sein. Aber wann, das bleibt vorerst noch ein Geheimnis.

© Thorsten Eckert

Von Jens Fritzsche

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Radeberg. Es wird spannend. In einer der Biertheater-Vorstellungen der kommenden Wochen wird ein ganz besonderer Gast sitzen. Der 500 000. Besucher seit Biertheater-Gründung im Jahr 2002 nämlich. Dass er in dieser Spielzeit erwartet wird, daraus hatten die Biertheater-Macher ja schon vorm Saisonstart kein Geheimnis gemacht. Und hatten den Jubiläums-Besucher für Februar oder März avisiert. „Noch ist die Zahl nicht ganz erreicht“, will sich Biertheater-Manager Jens Richter noch nicht allzu viel entlocken lassen. Aber lange dürfte es wohl nicht mehr dauern.

Überhaupt steuert die beliebte Radeberger Volkstheater-Bühne auch in der aktuellen Saison wieder auf Rekorde zu. Denn seit Jahren liegt die Auslastungsquote ja bekanntlich bei um die 99 Prozent. Das dürfte auch in der noch bis Ende Juni laufenden Spielzeit wieder so sein, allerdings stehen diesmal etliche Vorstellungen mehr im Spielplan. „Die Nachfrage ist überwältigend“, schwärmt Jens Richter regelmäßig. Das zeigt sich im Übrigen alljährlich bereits zum offiziellen Vorverkaufsstart im Sommer. Dann drängt sich stets eine lange Schlange von Biertheater-Fans am Ticketservice an der Hauptstraße gleich gegenüber des Biertheaters. „Da wissen die Leute ja noch gar nicht, wie die Stücke sein werden und worum es geht – das ist wirklich ein enormer Vertrauensvorschuss, den uns die Besucher da alljährlich entgegenbringen“, so Jens Richter. Um die 40 000 Fans sind es dabei, die sich jedes Jahr im schmucken Saal des Kaiserhofs die Stücke anschauen, in dem das Biertheater seit nun schon 15 Jahren spielt.

Aktuell laufen hier „Malzau braut sich“, „Aber bitte mit Sahne“, „Gute Ex – schlechte Ex“ sowie das Duett von Biertheater-Mitbegründer Peter Flache und Thomas Böttcher „Laubenpieper“. Und wer noch ein Ticket will, muss sich sputen! Vielleicht klappt’s ja sogar, der ganz besondere Besucher zu sein? Der 500 000. nämlich …