merken
PLUS Löbau

Hier kommt das erste fahrende Klassenzimmer

Mit einer tollen Idee und 15.000 Euro Preisgeld kann man was anfangen: Die VHS hat jetzt ein Super-Auto, mit dem sie auf Tour geht. Man kann es auch "bestellen".

Auf dieses Auto ist Matthias Weber besonders stolz: Der Volkshochschul-Chef vor dem ersten rollenden Klassenzimmer, das auch aufs Land kommt.
Auf dieses Auto ist Matthias Weber besonders stolz: Der Volkshochschul-Chef vor dem ersten rollenden Klassenzimmer, das auch aufs Land kommt. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Bei Erich Kästner gab's das fliegende Klassenzimmer - die Volkshochschule Dreiländereck hat jetzt das fahrende. Mit dem Auto, in dessen Aufbau sich ein Raum für Seminare und Kurse befindet, wolle man nun erst mal durch die Region touren und sich auf den Marktplätzen vorstellen und Neugier wecken. "Am 7. September werden wir in Löbau sein und einen Tag später in Zittau - außerdem werden wir ab 16 Uhr auch bei der Markt-Schwärmerei in Zittau am Salzhaus diesen Donnerstag schon einmal Station machen", freut sich VHS-Leiter Matthias Weber.

Das Team des fahrenden Klassenzimmers - des VHS-Mobils. Die Kursleiter selbst haben schon viele Ideen, aber Vorschläge und Wünsche sind willkommen.
Das Team des fahrenden Klassenzimmers - des VHS-Mobils. Die Kursleiter selbst haben schon viele Ideen, aber Vorschläge und Wünsche sind willkommen. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Bunt beklebt, auffällig und mit Werbung in eigener Sache versehen, ist das VHS-Mobil gut zu erkennen. Es tourt jetzt erst mal über die Marktplätze der Städte.
Bunt beklebt, auffällig und mit Werbung in eigener Sache versehen, ist das VHS-Mobil gut zu erkennen. Es tourt jetzt erst mal über die Marktplätze der Städte. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Dass die Volkshochschule jetzt dieses Mobil hat, um auch in kleineren Orten Seminare anzubieten, ist einem Wettbewerb geschuldet: Vor anderthalb Jahren hatte die Volkshochschule mit ihrer Idee des VHS-Mobils 15.000 Euro beim Innovationspreis Weiterbildung Sachsen in der Sonderkategorie "Stadt.Land.Demokratie" gewonnen. Bis jetzt hat es gedauert, diese Idee auch wirklich umzusetzen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Was man in dem kleinen Bus dann so erfahren kann, ist nicht absolut festgelegt: "Ein paar Ideen haben wir und vor allem unsere Kursleiter natürlich schon", betont Matthias Weber, "aber wir sind auch gern für Vorschläge und Wünsche offen, die beispielsweise aus Städten und Gemeinden kommen", fügt er hinzu. Das Klassenzimmer kann zu Nicht-Corona-Zeiten mit maximal acht Personen belegt werden. Es hat ein Smartboard, eine Staffelei und Klapptische an Bord. Man kann mit Computern darin arbeiten, Sprachen lernen oder einfach in die Natur fahren und es als Basisstation für einen Kurs nutzen.

Mehr zum Thema Löbau