merken
PLUS Pirna

In den Klassenzimmern wird es enger

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge steigt die Zahl der Schüler in den nächsten Jahren. Das ist aber keine Einbahnstraße.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © dpa // Symbolbild

Die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in allgemeinbildenden Schulen im Freistaat Sachsen wird bis 2026/27 um etwa neun bis zehn Prozent steigen. Das geht aus Daten des Statistischen Landesamtes in Kamenz hervor. So lernten in Sachsen im vergangenen Schuljahr 2019/20 insgesamt knapp 379.000 Schüler, während es in sieben Jahren laut Hochrechnung zwischen 413.110 und 415.820 sein werden.

Elf Prozent mehr Schüler im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge werden aktuell gut 23.500 Schüler an allgemeinbildenden Schulen unterrichtet. Bis 2026/27 soll sich diese Zahl auf 25.940 und 26.060 erhöhen. Anschließend fällt die Zahl wieder leicht ab, wie aus der Statistik hervorgeht. So werden es 2030/31 zwischen 25.130 und 25.610 sein. Die meisten der Veränderungen entfallen dabei auf Grundschulen und Gymnasien.

Anzeige
Auf Punktejagd mit den DSC Volleyball Damen
Auf Punktejagd mit den DSC Volleyball Damen

Am 28. November empfangen die DSC Volleyball Damen das Team von Schwarz-Weiß Erfurt. Ab 17:30 Uhr kannst Du Dein Team live auf sporttotal.tv anfeuern!

Diese Vorausberechnungen basieren auf der amtlichen Schulstatistik und auf der 7. regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen. Von dieser werden mögliche demografische Entwicklungen abgeleitet.

Zahl der Berufsschüler steigt kontinuierlich noch länger

Während in berufsbildenden Schulen derzeit knapp 3.700 junge Erwachsene unterrichtet werden, sollen es laut Hochrechnung in den kommenden 13 Jahren kontinuierlich mehr werden. So ist im Jahr 2025/26 mit einer Anzahl um die 3.945 zu rechnen. 2030/31 sollen es dann zwischen 4.210 und 4.250 sein und im Jahr 2035/36 ganze 4.280 und 4.380.

Bis 2033/34 geht das Statistische Landesamt Sachsen davon aus, dass die Anzahl der Schüler in berufsbildenden Schulen um zwölf bis sechzehn Prozent steigt. Anschließend wird ein leichter Rückgang prognostiziert.

Weiterführende Artikel

Kreischa bestellt Schulcontainer

Kreischa bestellt Schulcontainer

Es geht um drei zusätzliche Klassenzimmer. Erstmals wird auch ein Aufbautermin genannt. Bis dahin gibt es aber noch viel Arbeit.

Ein Großteil der Veränderungen fällt hierbei auf die Berufsschulen und die Fachoberschulen. Im gesamten Freistaat Sachsen gibt es derzeit gut 103.600 Berufsschüler. Bis 2035/36 soll die Zahl auf 114.920 bis 119.370 steigen.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna