merken

Bischofswerda

Bischofswerda erschließt weitere Gewerbeflächen

Im Gewerbegebiet Nord 2 könnten sich neue Firmen ansiedeln. Die Stadt reagiert darauf.

In Bischofswerda sollen neue Gewerbeflächen erschlossen werden.
In Bischofswerda sollen neue Gewerbeflächen erschlossen werden. © Regina Berger

Bischofswerda. Für die geplanten Erweiterungsflächen im Gewerbe- und Industriegebiet Bischofswerda Nord 2 an der Bautzener Straße gibt es mehrere Interessenten. Der Stadtverwaltung liegen zwei Absichtserklärungen von Unternehmen vor, die sich dort ansiedeln möchten, sagte Oberbürgermeister Holm Große (parteilos) der SZ. Eine weitere Firma bekundete ihr Interesse. Er gehe davon aus, dass in den kommenden Jahren Arbeitsplätze „im dreistelligen Bereich“ neu geschaffen werden, sagte Holm Große.

Anzeige
Ihr Zuhause. Unser Thema!

Wir hören zu: bei Themen, die Ihnen wichtig sind. Wir berichten: über Geschichten, die Ihnen am Herzen liegen. Schreiben Sie uns, was Sie bewegt!

Die Stadt Bischofswerda will ein weiteres, reichlich zehn Hektar großes Gebiet für Gewerbe und Industrie erschließen. Dabei handelt es sich um Flächen, die hinter der Firma Wemme stadteinwärts gelegen sind. Zurzeit laufen die Vorbereitungen für die Vergabe des Planungsauftrages. Die Stadt muss EU-weit ausschreiben. Im Jahr 2020 soll der Auftrag erteilt werden. Im Gebiet sind bisher der Messe- und Ausstellungsbau Wemme, die Straßenmeisterei und ein Online-Händler ansässig. (SZ/ir)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.