merken
Bischofswerda

Parkplatz in Bischofswerda gesperrt

Auf dem Gelände an der Clara-Zetkin-Straße können ab Montag keine Autos abgestellt werden. Und es gibt weitere Einschränkungen.

Auf dem Parkplatz gegenüber dem Wesenitz-Sportpark in Bischofswerda werden die Autos bisher ungeordnet abgestellt, weil Markierungen fehlen oder kaum noch erkennbar sind. Das ändert sich jetzt.
Auf dem Parkplatz gegenüber dem Wesenitz-Sportpark in Bischofswerda werden die Autos bisher ungeordnet abgestellt, weil Markierungen fehlen oder kaum noch erkennbar sind. Das ändert sich jetzt. © Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Der öffentliche Parkplatz an der Clara-Zetkin-Straße in Bischofswerda bleibt ab Montag kommender Woche voll gesperrt. Darauf weist die Stadtverwaltung hin. Grund für die Einschränkungen sind Sanierungs- und Markierungsarbeiten. Sie werden vom Unternehmen Bistra Bau aus Putzkau im Auftrag der Stadt ausgeführt. Laut derzeitiger Planung soll die Baumaßnahme auf dem Parkplatz am Wesenitz-Sportpark bis zum 7. August abgeschlossen werden. 

"Im Vorfeld der Maßnahme ist auch mit Halteverboten in dem Bereich zu rechnen", informiert der persönliche Referent des Bischofswerdaer Oberbürgermeisters, Sascha Hache. Die Stadt bittet alle Nutzer des Parkplatzes, während der Arbeiten die anderen  kostenfreien Parkplätze zu nutzen, zum Beispiel am Bahnhof, an der Beethoven-, der Stolpener, der Herrmann- und der Kamenzer Straße.  (SZ)

Anzeige
Fahrzeugeinrichtung nach Maß
Fahrzeugeinrichtung nach Maß

HOLDER ist der Spezialist für individuelle Fahrzeugeinbauten.

Weiterführende Artikel

Bischofswerda: Parkplatz-Chaos bald vorbei

Bischofswerda: Parkplatz-Chaos bald vorbei

Auf der Fläche am Wesenitz-Sportpark wird in diesem Sommer ein Problem gelöst, das viele seit Jahren ärgert. Doch eine Frage muss noch geklärt werden.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda