merken
Bischofswerda

Kreativkurse nach der Corona-Pause

Der Bischofswerdaer Verein Chamäleon Kulttour öffnet wieder seinen WerkStadtLaden - mit neuen Angeboten.

Katharina Kucharek betreut den "WerkStadtLaden" des Chamäleon-Vereins in Bischofswerda.
Katharina Kucharek betreut den "WerkStadtLaden" des Chamäleon-Vereins in Bischofswerda. © Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Ab September bietet der Verein Chamäleon Kulttour in Bischofswerda wieder Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Wegen der Corona-Pandemie durften seit März keine Kurse mehr stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung erforderlich. 

Der Verein hatte vor drei Jahren den ehemaligen Spielzeugladen an der Dresdner Straße zum "WerkStadtLaden" umgebaut. Die Werkstatt entwickelte sich seitdem zu einem Anlaufpunkt für Menschen, die gern kreativ sind. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Angeboten werden Kurse unter anderem im Malen und Zeichnen, Schnitzen, Filzen, in der Arbeit mit Schriften und dem Gestalten von Büchern. Für Kinder gibt es wöchentliche Spielnachmittage. 

Neu ist ein englischsprachiger Konversationskurs, der allerdings schon ausgebucht ist. In lockerer Atmosphäre und kleiner Teilnehmerrunde sollen Sprachbarrieren abgebaut werden, heißt es. Dem Chamäleon-Verein, der vor der Corona-Zeit auch Feste bereicherte, gehören 13 Mitglieder an. (SZ) 

Alle Termine gibt es hier: www.chamaeleon-ev.de

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda