Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

Bischofswerda: Keine Tatverdächtigen nach Attacken auf ukrainische Autos ermittelt

In einer Januar-Nacht waren in Bischofswerda gleich fünf Fahrzeuge mit ukrainischen Kennzeichen beschädigt worden. Nun hat die Polizei die Ermittlungen abgeschlossen.

Von Miriam Schönbach
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nataliia und Aleksander Kolesnikov gehören zu den Betroffenen, denen in der Nacht vom 22. auf den 23. Januar 2023 in Bischofsdwerda das Auto zerstört wurde. Ein Tatverdächtiger konnte nicht ermittelt werden.
Nataliia und Aleksander Kolesnikov gehören zu den Betroffenen, denen in der Nacht vom 22. auf den 23. Januar 2023 in Bischofsdwerda das Auto zerstört wurde. Ein Tatverdächtiger konnte nicht ermittelt werden. © Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda/Kamenz. Die Polizeidirektion Görlitz konnte im Fall der beschädigten Fahrzeuge mit ukrainischen Kennzeichen in Bischofswerda keinen Tatverdächtigen ermitteln. Wie ein Sprecher mitteilt, sei der Vorgang nun der Staatsanwaltschaft übergeben worden. Aufgrund des fehlenden mutmaßlichen Täters ist mit einer Einstellung des Verfahrens zu rechnen.

Ihre Angebote werden geladen...