merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Kinder werden zu Puppenspielern

Darsteller eines polnischen Theaters sind zu Gast und bringen überdimensionale Puppen mit. Wann die zu sehen sind und wie man mitmachen kann.

Die polnischen Schausteller "Teatr Klinika Lalek" sind für ihre überdimensionalen Puppen bekannt.
Die polnischen Schausteller "Teatr Klinika Lalek" sind für ihre überdimensionalen Puppen bekannt. © Teatr Klinika Lalek

Bischofswerda. Vom 16. bis 19. September kommen Puppenspieler des polnischen "Teatr Klinika Lalek" nach Bischofswerda und mit ihnen bis zu sieben Meter große Puppen. Das berichtet der Verein KulturOrt, der die "week of puppets" veranstaltet. Alle zehn- bis 14-jährigen Kinder aus Bischofswerda und den umliegenden Gemeinden werden in diesem Zusammenhang eingeladen selbst Puppenspieler zu werden.

Nach einer umfangreichen Einführung geht es am anschließenden Wochenende auf die große Bühne vor dem Bischofswerdaer East Club. "In zwei öffentlichen Aufführungen werden die Kinder mit unseren polnischen Puppenspielerfreunden auf der Bühne stehen", heißt es vom Verein.

Anzeige
Berufsakademie Sachsen wird 30
Berufsakademie Sachsen wird 30

Die Staatliche Studienakademie Bautzen ist eine von sieben Einrichtungen der Berufsakademie. In Bautzen wird noch 70 Jahre Ingenieurstudium gefeiert.

Der Name Klinika Lalek heißt übersetzt Puppenklink. Das Open-Air-Figurentheater wurde 1988 in Breslau gegründet und ist in der ganzen Welt unterwegs. "Ihre bunten Spektakel sind vor allem poetisch und atmosphärisch gestaltet, können mitunter aber auch total schrill und mitreißend sein", erklärt der Verein KulturOrt.

Weiterführende Artikel

Das planen junge Künstler in Bischofswerda

Das planen junge Künstler in Bischofswerda

Zum zweiten Mal findet in der Stadt die Aktion Kollision der Künste statt. Was die Teilnehmer vorhaben und was es zu sehen gibt.

Bischofswerda wird Treffpunkt junger Künstler

Bischofswerda wird Treffpunkt junger Künstler

Zum zweiten Mal sollen kreative Menschen in die Stadt kommen. Was die Veranstalter für die Aktion brauchen - und was sie diesmal vermeiden wollen.

"Ich werde durch Corona nicht bankrott gehen"

"Ich werde durch Corona nicht bankrott gehen"

Heiko Düring musste seinen East Club in Bischofswerda von 100 auf 0 herunterfahren. Seinen Optimismus hat er trotzdem nicht verloren.

Man lade zu einer einzigartigen Möglichkeit ein, um ein wenig die in den vergangenen Monaten nicht möglichen Interaktionen mit Anderen auf eine sehr einmalige Art zu kompensieren, heißt es. Interessierte können sich per Mail an [email protected] oder telefonisch via 0152 22491778 anmelden. (SZ/rw)

Mehr zum Thema Bischofswerda