merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Neue Spielburg im Lutherpark eröffnet

Bis 2019 konnte auf der alten "Burganlage" im Lutherpark gespielt werden, dann wurde sie für Kinder gesperrt. Jetzt wartet ein neues Spielgerät auf die jungen Nutzer.

Im Schiebocker Lutherpark steht seit Kurzem eine neue Spielburg.
Im Schiebocker Lutherpark steht seit Kurzem eine neue Spielburg. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Eine neue Kletterburg bietet Kindern im Bischofswerdaer Lutherpark ab sofort wieder das, was die alte ihnen bis vor zwei Jahren gab. Nachdem die neue Burg bereits einige Wochen lang hinter einem Zaun an ihrem Standort zu sehen war, darf sie nun auch genutzt werden, weil der Beton inzwischen ausgehärtet ist.

Die vorherige Spielburg musste 2019 nach zehn Jahren gesperrt und im Jahr darauf zurückgebaut werden. Man hatte festgestellt, dass sie sich in einem schlechten baulichen Zustand befand. Das berichtet die Bischofswerdaer Stadtverwaltung.

Anzeige
Kino, Ausstellungen, Gespräche: im Dreiländereck ist was los!
Kino, Ausstellungen, Gespräche: im Dreiländereck ist was los!

Vom 16. bis 19. September geht das Neiße Filmfestival in seine 18. Auflage. Und unter dem Titel "Mother Europe" erwartet Sie etwas ganz Großes.

Im März dieses Jahres folgte dann der Stadtrats-Beschluss für eine neue Burg und die Planungen dafür konnten beginnen. Gebaut hat das neue Gerät die Schiebocker Firma ASS Spielplatzservice. Gekostet hat es die Stadt letzten Endes nichts, denn das Geld kam aus Rücklagen der "Herrmannschen Stiftung".

Als erste Spielgäste durften sich übrigens die Erstklässler des Bischofswerdaer Förderzentrums "Schule am Lutherpark" austoben. "Ab sofort können auch alle anderen kleinen Spielplatzbesucher die neue Spielburg erkunden", betont Rathaus-Sprecher Sascha Hache. (SZ/rw)

Mehr zum Thema Bischofswerda