Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

Freiraum für Kreative: In Bischofswerda entsteht ein Coworking-Space

Das Angebot in der Kamenzer Straße richtet sich vor allem an junge Gründerinnen. Die Macher haben schon einige Start-ups erfolgreich angeschoben.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Projektkoordinator Jens Steinhorst vor der Kamenzer Straße 5 in Bischofswerda: Dort plant das Fachkräftenetzwerk Oberlausitz ein neues Co-Working-Büro für junge Kreative. Auch die SZ ist dort zuhause.
Projektkoordinator Jens Steinhorst vor der Kamenzer Straße 5 in Bischofswerda: Dort plant das Fachkräftenetzwerk Oberlausitz ein neues Co-Working-Büro für junge Kreative. Auch die SZ ist dort zuhause. © Steffen Unger

Bischofswerda. Für Gründende, Freiberufler und junge Unternehmer: Das Fachkräftenetzwerk Oberlausitz (FNO) plant in der Kamenzer Straße 5 in Bischofswerda ein Coworking-Space. Das Angebot soll eine Alternative zum eigenen Büro sein und den Austausch unter Kreativen ermöglich, erklärt Projektkoordinator Jens Steinhorst. „Unser besonderer Fokus liegt dabei auf Frauen, aber eben nicht ausschließlich. Wenn jeder nur Seins sieht, kommen wir in der Region nicht weiter“, sagt er. Aktuell laufen die Bauarbeiten für das Projekt.

Ihre Angebote werden geladen...