merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Hort mit neuem Namen

Aus "Sonnenschein" und "Kunterbunt" wird "Horthausen". Den Namen haben sich die Kinder selbst überlegt.

Der Innenstadthort von Bischofswerda trägt ab sofort den neuen Namen "HortHausen".
Der Innenstadthort von Bischofswerda trägt ab sofort den neuen Namen "HortHausen". © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Der Innenstadthort von Bischofswerda trägt ab sofort den neuen Namen "HortHausen". Das berichtet die Stadtverwaltung. Bereits vor einiger Zeit wurden mit dem Hort des Kinderhauses „Sonnenschein“ und dem gesamten Kinderhaus „Kunterbunt“ zwei städtische Einrichtungen zu einem gemeinsam geführten Hort zusammengelegt. Nun steht auch fest, wie sich dieser offiziell nennt - "HortHausen".

"Um den Kindern aus beiden Horten das schnelle Zusammenfinden zu erleichtern, hatten sie die Möglichkeit, sich aktiv und vor allem kreativ an der Namensgebung für ihre neue große Einrichtung zu beteiligen", heißt es vonseiten der Bischofswerdaer Stadtverwaltung. Aus den Vorschlägen der Hortkinder wurde dann der Name "HortHausen" ausgewählt, der ab sofort die beiden Gebäude auf der Kirchstraße und an der Geschwister-Scholl-Straße verbinden wird.

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Weiterführende Artikel

So schön ist Bischofswerdas neues Kinderhaus

So schön ist Bischofswerdas neues Kinderhaus

Das spektakuläre Gebäude bietet Platz für 180 Mädchen und Jungen. Die SZ hat sich darin umgesehen.

"Beide Häuser bilden unter der Leitung von Margit Ziesch und Karolin Richter den neuen Innenstadt-Gesamthort", betont die Stadt. Insgesamt bis zu 175 Betreuungsplätze bietet "HortHausen". Damit sei es die derzeit größte Kindereinrichtung der gesamten Stadt.

Mehr zum Thema Bischofswerda