merken
PLUS Bischofswerda

Renitenter Radfahrer beschädigt Streifenwagen

Als Polizisten in Bischofswerda einen Mann stoppten, der Schlangenlinien im Gegenverkehr fuhr, rastete er aus.

Ein betrunkener Radfahrer hat in Bischofswerda ein Polizeiauto beschädigt.
Ein betrunkener Radfahrer hat in Bischofswerda ein Polizeiauto beschädigt. © Archiv/Rene Meinig

Bischofswerda. Ein betrunkener und obendrein renitenter Radfahrer hat Polizisten am Mittwochmorgen im Bischofswerdaer Ortsteil Geißmannsdorf beschäftigt. Die Beamten wollten den Mann gegen 8.15 Uhr stoppen, weil er auf der Geißmannsdorfer Straße in Schlangenlinien und im Gegenverkehr fuhr. Der 39-Jährige versuchte zunächst zu fliehen. Die Polizisten stellten den Deutschen aber kurz darauf.

"Der Mann zeigte sich unkooperativ und verweigerte den Alkoholtest. Auf dem Weg zur Blutentnahme leistete er Widerstand, trat in Richtung der Beamten und beschädigte den Streifenwagen", berichtet Kai Siebenäuger von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Jetzt laufen gegen den 39-Jährigen Anzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (SZ)

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda