merken
PLUS Bischofswerda

Schiebocker Tage: Das planen die Veranstalter

Voriges Jahr fand das Bischofswerdaer Stadtfest corona-bedingt nur virtuell statt. Auch diesmal gibt es ein anderes Programm als gewohnt.

Norman Reitner von der Aktionsgemeinschaft Schiebocker Tage 2.0 hofft, dass die traditionelle Veranstaltung in diesem Jahr in Bischofswerda stattfinden kann - wenn auch anders als gewohnt.
Norman Reitner von der Aktionsgemeinschaft Schiebocker Tage 2.0 hofft, dass die traditionelle Veranstaltung in diesem Jahr in Bischofswerda stattfinden kann - wenn auch anders als gewohnt. © SZ/Richard Walde

Bischofswerda. Nach den "Schiebocker Tagen at home" im vergangenen Jahr wird die traditionelle Veranstaltung in Bischofswerda auch 2021 corona-bedingt anders stattfinden als gewohnt. Darauf hat sich die Aktionsgemeinschaft Schiebocker Tage 2.0 in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung verständigt.

"Wir haben uns dafür entschieden, trotz aller widrigen Umstände am zweiten Juni-Wochenende mit euch zu feiern", heißt es in einer aktuellen Mitteilung der AG. Diesmal soll es aber keine zentrale, sondern viele kleine Veranstaltungen geben - auch die sonst übliche große Bühne auf dem Marktplatz fällt weg.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Dass die Pläne jetzt stehen, hat die Aktionsgemeinschaft viele Arbeitsstunden gekostet. Auch die Überlegung, die Schiebocker Tage im zweiten Corona-Jahr ganz ausfallen zu lassen, stand währenddessen im Raum. Allen Gerüchten über eine Absage zum Trotz steht jetzt aber fest - die Schiebocker Tage finden statt. Und zwar mit und durch in Bischofswerda ansässige Gastronomiebetriebe, stationäre Einzelhändler und Vereine. Sie sollen in diesem Jahr die große Bühne ersetzen und für kleine Veranstaltungen sorgen.

Ohne Außengastronomie geht's nicht

Doch eine Hürde gibt es noch. "Wir haben eine Idee entworfen, die unter der Mutmaßung von Lockerungen so durchführbar ist", erklärt Norman Reitner von der Aktionsgemeinschaft Schiebocker Tage 2.0. Denn eines sei sicher - ohne die Möglichkeit, zumindest im Außenbereich mit möglicherweise beschränkter Personenanzahl wieder Speisen und Getränke zu servieren, müssen die Schiebocker Tage 2021 doch ausfallen.

Mit ihrem Konzept möchte die AG gerade den Wirtschaftsbereichen helfen, die in den letzten Monaten am meisten zu kämpfen hatten. Die Aktionsgemeinschaft verweist auf die Gastronomie und große Teile des stationären Einzelhandels, die unter den corona-bedingten Einschränkungen wirtschaftlich gelitten haben. Genau diese Betriebe sollen nun zur Anlaufstelle der diesjährigen Schiebocker Tage werden.

Ob sie tatsächlich stattfinden können, steht zwar noch in den Sternen. Eins steht aber schon fest: Die Veranstaltung soll, wie bereits im vergangenen Jahr, nur an einem Tag - und zwar am 12. Juni - statt wie sonst von Freitag bis Sonntag über die Bühne gehen. "Wir wollen die Einzelhändler nicht damit überfordern, dass sie an drei Tagen für Programm sorgen müssen. Denn schon mit einem Tag sind umfangreiche Vorbereitungen verbunden", erklärt Reitner.

So können Gastronomen und Händler mitmachen

Gaststätten, Einzelhändler und Vereine, die Teil der Schiebocker Tage unter dem Motto "Von uns - Für uns" werden wollen, können sich noch bis zum 9. Mai per Mail bei der Stadtverwaltung Bischofswerda bewerben. Denn die Stadtverwaltung ist es auch, die finanzielle Unterstützung aus dem "Förderprogramm Innenstadt" zuschießt.

Wer sich bewerben möchte, muss seine Veranstaltung aus diesem Grund innerhalb der historischen Stadtmauern ausrichten. Ausnahmen seien in begründeten Einzelfällen aber möglich. Eingereicht werden müssen ein maximal halbseitiges Konzept und ein Kostenplan. Letztgenannter muss aber nur die Beträge enthalten, die tatsächlich gefördert werden können.

Darunter fallen Gagen von Künstlern, Kosten für die Dekoration sowie Mieten für technische Geräte für den Zeitraum der Veranstaltung. Zudem ist eine finanzielle Unterstützung für die Umsetzung des Hygienekonzeptes im Bereich Logistik, also beispielsweise für ein Mietauto, möglich. Für reguläre Personal- und Mietkosten gibt es allerdings keine Zuschüsse.

Zwei Wochen vor der Veranstaltung muss dann ein Hygienekonzept nachgereicht werden. Ausgezahlt werden die Zuschüsse nach dem Vorlegen von Rechnungen und Belegen - also im Anschluss an die Schiebocker Tage.

Wer noch keine Erfahrung mit der Erstellung von Konzepten oder Kostenplänen hat, könne sich jederzeit an die Aktionsgemeinschaft wenden. Wer am Ende wie viel Geld bekommt, hänge unter anderem von der Anzahl der eingereichten Projekte ab.

Kleine Alternative zum Schiebock-Rennen

Durch die Einschränkungen aufgrund der Corona-Regeln und den Wegfall der großen Bühne auf dem Marktplatz wird es unter anderem keinen Bieranstich und auch kein Schiebock-Rennen geben. Für Letzteres gibt es aber eine Alternative.

"Wir planen an zwei oder drei Standorten eine kleine Teststrecke für Schieböcke einzurichten", erklärt Norman Reitner. So könnten die großen und kleinen Besucher zumindest einmal ausprobieren, wie es sich mit einem Schiebock läuft - und vielleicht beim Schiebock-Rennen im Jahr 2022 teilnehmen.

Dass die Schiebocker Tage, wenn auch in ungewohnter Form, überhaupt stattfinden sollen, freut nicht nur die Organisatoren. "Unsere lokalen Einzelhändler und Gastronomen zu unterstützen, ist immer eine gute Idee – und in der jetzigen für sie so schwierigen Zeit ist das für mich wie auch für die Mitglieder der AG nicht nur ein Herzensanliegen, sondern ein Muss", betont Oberbürgermeister Holm Große (parteilos).

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda