merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Straßensperrung verschoben

Wegen Bauarbeiten kommt es dieser Tage zu Verkehrseinschränkungen. Das betrifft die Putzkauer und die Karl-Liebknecht-Straße.

In Bischofswerda werden in der kommenden Woche Abschnitte von zwei Straßen gesperrt.
In Bischofswerda werden in der kommenden Woche Abschnitte von zwei Straßen gesperrt. © Symbolbild: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Eine für diese Woche angekündigte Straßensperrung in Bischofswerda wird verschoben. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Betroffen ist die Karl-Liebknecht-Straße. Wegen Montagearbeiten mit einem Autokran ist dort eine zweitägige Vollsperrung notwendig. Sie war ursprünglich für den 28. und 29. Juli geplant. Jetzt sind der 5. und 6. August dafür vorgesehen.

Die Sperrung umfasst den Bereich ab der Einmündung Bischofsstraße bis zur Rudolf-Breitscheid-Straße und auch die dort befindlichen öffentlichen Parkflächen. Der Busverkehr wird bei allen betroffenen Linien entsprechend umgeleitet. Die Haltestellen Sparkasse und Kirchplatz der Stadtlinien A, B und C entfallen. Fußgänger können die der Baumaßnahme gegenüberliegende Straßenseite nutzen.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Voraussichtlich noch bis Freitag dieser Woche ist außerdem die Putzkauer Straße zwischen der Dr.-Lange-Straße und der Siedlerstraße wegen Asphaltarbeiten nicht befahrbar.

Weiterführende Artikel

Nach Hochwasser: Straße in Neukirch gesperrt

Nach Hochwasser: Straße in Neukirch gesperrt

In Neukirch ist beim Unwetter am vorigen Sonnabend eine Brücke auf der Weststraße stark beschädigt worden. Welche Konsequenzen das für die Anwohner hat.

Sperrung zwischen Burkau und Säuritz

Sperrung zwischen Burkau und Säuritz

Ab dem 26. Juli wird die Kreisstraße zwischen Burkau und Säuritz voll gesperrt. Grund dafür sind Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung.

Die Umleitung führt über die Neustädter und die Ringstraße. „Der Fußgängerverkehr bleibt uneingeschränkt auf einer Gehwegseite gewährleistet“, heißt es in der Mitteilung. Die Firma Montag Straßen- und Tiefbau führt die Arbeiten aus. Deren Mitarbeiter stehen bei Fragen zur Erreichbarkeit der Häuser vor Ort zur Verfügung. (SZ)

Der Beitrag wurde am 29. Juli 2021 um 15.40 Uhr aktualisiert.

Mehr zum Thema Bischofswerda