merken
PLUS Bautzen

Rammenau: Bus brennt komplett aus

Auf der B 98 ging am Dienstag ein Fahrzeug in Flammen auf. Alle Insassen konnten es im letzten Moment verlassen. Die Feuerwehr kam zweimal zum Einsatz.

Der am Dienstagmittag in Rammenau komplett ausgebrannte Bus wurde am Nachmittag abtransportiert. Erst dann konnte die B 98 wieder freigegeben werden .
Der am Dienstagmittag in Rammenau komplett ausgebrannte Bus wurde am Nachmittag abtransportiert. Erst dann konnte die B 98 wieder freigegeben werden . © Archivfoto: Rocci Klein

Rammenau. Auf der B 98 in Rammenau ist am Dienstagmittag ein Linienbus ausgebrannt. "Der Busfahrer und die drei Fahrgäste bemerkten Brandgeruch, daraufhin hielt der Fahrer den Bus an der Haltestelle Rammenau-Feldschlösschen an", sagt Kai Siebenäuger von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Alle vier Insassen konnten das Fahrzeug eines Dresdner Busunternehmens, das um 11 Uhr in Radeberg gestartet war und 11.54 Uhr am Bischofswerdaer Bahnhof ankommen sollte, unverletzt verlassen. Kurz darauf ging der Bus komplett in Flammen auf. Feuerwehrleute aus Rammenau, Bischofswerda, Burkau, Goldbach und Frankenthal waren im Einsatz, konnten das Fahrzeug aber nicht mehr retten. Es entstand Totalschaden. Die Polizei gibt die Höhe des Schadens mit 20.000 Euro an.

Als Auslöser des Brandes wird derzeit laut Informationen der Polizei ein technischer Defekt vermutet, doch die Ermittlungen laufen noch. Am Nachmittag wurde der Bus mithilfe eines Krans und eines Tiefladers aus dem Bereich der Haltestelle in Rammenau entfernt. Danach konnte die bis dahin gesperrte Bundesstraße gegen 17.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Löscharbeiten hatten für die Feuerwehrleute einen zweiten Einsatz zur Folge. Wie Augenzeugen berichten, war Löschschaum in die Kanalisation und so in einen nahegelegenen Teich gelaufen. Mit speziellen Bindemitteln und einer schwimmenden Ölsperre brachten es die Kameraden auf dem Gewässer in Richtung Ufer. In den kommenden Tagen soll es von eine Spezialfirma abgeholt werden. (SZ)

Der Beitrag wurde am 24. August um 18 Uhr aktualisiert.

Nachdem der Busfahrer und drei Insassen Brandgeruch bemerkt hatten, stellte der Fahrer den Bus an der Haltestelle Rammenau-Feldschlösschen ab. Dort ging das Fahrzeug in Flammen auf.
Nachdem der Busfahrer und drei Insassen Brandgeruch bemerkt hatten, stellte der Fahrer den Bus an der Haltestelle Rammenau-Feldschlösschen ab. Dort ging das Fahrzeug in Flammen auf. © Rocci Klein
Feuerwehrleute aus Rammenau, Bischofswerda, Burkau, Goldbach und Frankenthal waren im Einsatz.
Feuerwehrleute aus Rammenau, Bischofswerda, Burkau, Goldbach und Frankenthal waren im Einsatz. © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek
Mit viel Löschschaum wurden die Flammen bekämpft.
Mit viel Löschschaum wurden die Flammen bekämpft. © Archivfoto: LausitzNews.de/Jens Kaczmarek
Am Bus entstand Totalschaden.
Am Bus entstand Totalschaden. © LausitzNews.de/Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Bautzen