Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

Kreuzung in Wölkau wieder frei: Baustelle rückt jetzt nach Demitz-Thumitz

Die Fahrbahnerneuerung im Granitdorf schreitet zügig voran. Wie es nun weitergeht und was Autofahrer beachten müssen.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Arbeiten im Kreuzungsbereich von S111 und S155 in Wölkau sind planmäßig abgeschlossen. Ab jetzt heißt es wieder freie Fahrt - allerdings vorläufig mit 30 km/h.
Die Arbeiten im Kreuzungsbereich von S111 und S155 in Wölkau sind planmäßig abgeschlossen. Ab jetzt heißt es wieder freie Fahrt - allerdings vorläufig mit 30 km/h. © Steffen Unger

Demitz-Thumitz. Am 15. Juni 2024 beginnt der dritte Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerung in Demitz-Thumitz. Die Arbeiten im Kreuzungsbereich von S111 und S155 im Ortsteil Wölkau sind planmäßig abgeschlossen, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Es folgt die Fahrbahnerneuerung auf der S155 vom Gewerbegebiet bis in die Ortslage Demitz-Thumitz/Abzweig Birkenweg. Die Bauarbeiten im dritten Teilabschnitt sollen voraussichtlich bis Ende Juli abgeschlossen werden. Dann feiert das Granitdorf 650 Jahre Demitz.

Ihre Angebote werden geladen...