SZ + Bischofswerda
Merken

Das ist das modernste Gerätehaus im Kreis Bautzen

Ein knappes Jahr nach dem ersten Spatenstich haben die Großdrebnitzer Feuerwehrleute ihre neue Einsatzzentrale bezogen - und zwei Gründe zum Feiern.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das lange Warten hat ein Ende: In der Woche nach Ostern haben die Kameraden der Ortsfeuerwehr Großdrebnitz ihren Neubau am Lärchenweg in Besitz genommen, unter ihnen auch der stellvertretende Ortswehrleiter Thomas Aust.
Das lange Warten hat ein Ende: In der Woche nach Ostern haben die Kameraden der Ortsfeuerwehr Großdrebnitz ihren Neubau am Lärchenweg in Besitz genommen, unter ihnen auch der stellvertretende Ortswehrleiter Thomas Aust. © Steffen Unger

Großdrebnitz. Thomas Aust freut sich über diese wunderbaren Aussichten im Lärchenweg in Großdrebnitz. Die geöffneten Tore des neuen Gerätehauses geben einen Blick auf die Feuerwehr und den Einsatzwagen frei. An den Außenanlagen werden die letzten Handgriffe erledigt. „Im März 2021 war der Spatenstich, nach einem guten Jahr Bauzeit hat unsere Ortswehr nun ihr neues Domizil, um das wir mehr als zehn Jahre gekämpft haben“, sagt der stellvertretende Ortswehrleiter. Nach Ostern haben die Kameraden ihre neue Einsatzzentrale im Bischofswerdaer Ortsteil bezogen. Nun müssen die neuen Abläufe, Handgriffe und Wege im Alarmierungsfall noch Routine werden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bischofswerda