Bischofswerda
Merken

Neues Wanderwegenetz: 380 Kilometer durch die Westlausitz

Durch zwölf Gemeinden zwischen Bautzen und Dresden führen jetzt frisch ausgeschilderte Wanderrouten. Zur Eröffnung gibt es am 2. Juli vier geführte Touren.

Von Miriam Schönbach
 2 Min.
Teilen
Folgen
380 Kilometer sind jetzt als neues Wanderwegenetz in der Westlausitz ausgeschildert. Diese Wegweiser stehen auf dem Butterberg in Bischofswerda.
380 Kilometer sind jetzt als neues Wanderwegenetz in der Westlausitz ausgeschildert. Diese Wegweiser stehen auf dem Butterberg in Bischofswerda. © Verein „Westlausitz – Regionale. Wirtschaft. Leben“

Rammenau. Auf Schuster Rappen: Mit vier geführten Wanderungen wird am Sonnabend das neue Westlausitz-Wanderwegenetz eröffnet. Zu den 380 Kilometern ausgeschilderten Wegen gehören Teilstücke überregionaler Routen genauso wie viele Ortswanderwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, Längen und Zielgruppen. „Neu konzipiert wurde zum Beispiel der Westlausitz-Rundweg. Er führt einmal durch die gesamte Region, ist insgesamt 60 Kilometer lang und eignet sich besonders für Streckenwanderer und eine Mehrtagestour“, sagt Regionalmanagerin Daniela Retzmann.

Bahnhöfe und Wanderparkplätze sind eingebunden

Umgesetzt wurde die Überarbeitung des Wanderwegenetzes vom Verein „Westlausitz – Regionale. Wirtschaft. Leben“. In der Initiative sind die Gemeinden Arnsdorf, Elstra, Frankenthal, Großharthau, Großröhrsdorf, Lichtenberg, Ohorn, Pulsnitz, Rammenau, Steina, Wachau und die Stadt Bischofswerda organisiert. Im Rahmen des mehrjährigen Projektes wurden die Wanderwege der einzelnen Kommunen verbunden, so dass ein flächendeckendes Netz von bergig-anspruchsvoll bis barrierearm, von Natur pur bis Stadtwanderung entstanden ist.

„Alle Bahnhöfe in der Region sind angebunden und ausgeschildert und auch die meisten Wanderparkplätze. Auch zu den Nachbarregionen wurde die Verbindung geschaffen“, sagt Daniela Retzmann.

Perspektivisch sollen alle Wegeverläufe auf relevanten Wander-Onlineplattformen eingepflegt werden. Parallel zum Wandertag soll am 2. Juli eine Wanderbroschüre für die Westlausitz erscheinen, die ab der nächsten Woche in Tourist-Informationen und später in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen erhältlich sein soll.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Kleines Fest zur Eröffnung am Sonnabend in Rammenau

Im September/Oktober sollen der Aufbau und die Aktualisierung aller Wanderinfotafel in der gesamten Region abgeschlossen sein, so dass sich Wanderer unterwegs über das gesamte Netz informieren können.

Finanziert wird das Projekt mit Unterstützung des Leader-Regionalbudets. Die Mittel setzt der Freistaat Sachsen zur Förderung des ländlichen Raums ein.

Zur Eröffnung des Wanderwegenetztes am 2. Juli sind folgenden Touren im Angebot: eine Rundwanderung zum Hochstein mit Start in Rammenau, eine Streckenwanderung von Bischofswerda nach Rammenau, eine kleine Rundwanderung zur Röderquelle ebenfalls mit Start in Rammenau sowie eine Familien-und Ortswanderung durch Rammenau. Es wird gebeten, sich über das Vereinsportal anzumelden. Nach bisherigen Planungen werden die Wandergruppen zwischen 13 und 14 Uhr an der Heimatscheune in Rammenau eintreffen, wo es ein kleines Fest gibt.

Eine Teilnahme an den Wanderungen ist nur nach Anmeldung möglich: www.region-westlausitz.de