merken
Jubel

SZ-Leserin gewinnt 10.000 Euro

Elvira Pförtner aus Großharthau wusste die richtige Lösung beim Gewinnspiel zum 75-jährigen Jubiläum der SZ. Mit dem Geld möchte sie sich zwei Wünsche erfüllen.

SZ-Leserin Elvira Pförtner aus Großharthau hat beim Gewinnspiel 10.000 Euro gewonnen.
SZ-Leserin Elvira Pförtner aus Großharthau hat beim Gewinnspiel 10.000 Euro gewonnen. © Steffen Unger

Großharthau. Es war ein einziger Anruf, der Elvira Pförtner ganze 10.000 Euro bescherte. Beim täglichen Gewinnspiel anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Sächsischen Zeitung versuchte sie am 23. März ihr Glück. "Ich habe das erste Mal bei dem Spiel mitgemacht und gleich gewonnen", erzählt die 79-Jährige gegenüber Sächsische.de.

Dabei musste sich Frau Pförtner entscheiden, wie viel Geld sie gewinnen möchte. Denn zur Auswahl standen mögliche Gewinne zwischen 150 und 10.000 Euro, wobei kleinere Geldbeträge realistischer zu gewinnen sind.

Anzeige
Die Städte der Zukunft
Die Städte der Zukunft

In der Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 20.05.2021 die Zukunft der Stadt im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Jedem Geldbetrag werden an jedem Tag vorab per Zufall unterschiedliche Zeitfenster zugeordnet. Nur wenn ein Anrufer die richtige Antwort auf die Tagesfrage weiß, die Telefonnummer für 10.000 Euro wählt und genau eines der drei kurzen Zeitfenster trifft, kann er sich auch wirklich über das Geld freuen.

"Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen"

Diese drei Umstände kamen bei Elvira Pförtner zusammen. Dass sie sich bei ihrem Anruf für den möglichen Hauptgewinn entschied, ist für sie im Nachhinein ganz einfach zu erklären. "Ich dachte, ich versuche es gleich mal mit 10.000 Euro. Ob ich Glück habe oder nicht, spielt keine Rolle", sagt sie. Denn zu verlieren habe sie in diesem Moment ja nichts gehabt.

Die große Überraschung folgte für die Seniorin gleich nach wenigen Sekunden, als ihr eine Computerstimme zum Gewinn gratulierte. "Als ich 'Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen' gehört habe, konnte ich es noch gar nicht fassen", sagt sie. Denn in diesem Moment sei ihr noch nicht wirklich klar gewesen, dass sie wirklich gewonnen hat. "Ich war da noch in dem Glauben, dass aus mehreren Gewinnern noch einmal ausgelost wird."

Als sie am selben Abend noch einmal persönlich von einer Betreuerin des Gewinnspiels angerufen wurde, war klar: Die 10.000 Euro gehören wirklich ihr. An den folgenden Tagen wurde die Vorfreude dann immer größer. Pläne, was sie gemeinsam mit ihrem Mann mit dem Gewinn anstellen möchte, entstanden dann sehr schnell.

Der Garten soll wieder schön werden

"Vom Brückenumbau ist unser Garten sehr betroffen, und wir müssen bald den gesamten Hinterhof neu gestalten", sagt Elvira Pförtner. Erst vor wenigen Wochen wurde die alte Brücke über die Bahngleise in Großharthau weggerissen, nachdem daneben eine neue gebaut worden war.

Als direkte Anwohner kommt auf Familie Pförtner auch in naher Zukunft noch einiges zu. Denn im Umfeld der Brücke sind die Arbeiten noch nicht ganz abgeschlossen. Fest steht aber eines: Wenn sie beendet sind, möchte sich Familie Pförtner ihren Garten wieder schön gestalten. Deshalb stehen unter anderem Pflanzen und neue Gartenmöbel auf der Einkaufsliste.

An sonnigen Tagen werden sie dann dort auch wieder zum Zeitunglesen sitzen, denn täglich steckt ein Exemplar im Briefkasten. "Mein Mann und ich sind bestimmt seit 50 Jahren Abonnenten der Sächsischen Zeitung", sagt die Großharthauerin.

Vorfreude auf eine schöne Reise

Es gibt aber noch einen anderen großen Wunsch, den sich Elvira Pförtner erfüllen möchte. Zwar ist der in der aktuellen Zeit nur schwer umsetzbar, aber "ein paar Jahre werden wir schon noch haben", sagt sie mit Blick auf ihr Alter.

Denn schon bald möchte das Ehepaar noch etwas von der Welt sehen. "Wenn Corona vorbei ist, soll es eine richtig schicke Reise geben", erzählt Pförtner. Wo es hingehen soll, stehe zwar noch nicht fest, aber "nicht nur nach Österreich, denn dort waren wir schon oft."

Weiterführende Artikel

Als Fotos zwei Tage später in die SZ kamen

Als Fotos zwei Tage später in die SZ kamen

Zum Jubiläum 75 Jahre Sächsische Zeitung und 25 Jahre Sächsische.de berichtet Fotoreporter Uwe Soeder, wie stark sich seine Arbeit gewandelt hat.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Jubel