Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

"Verschwörungsdenken ist Gift für die Demokratie"

Theologe Harald Lamprecht erklärt vor Zuhörern in Bischofswerda, warum Menschen an Verschwörungen glauben und wieso das gefährlich werden kann. Und er hat Tipps, wie man damit umgeht.

Von Miriam Schönbach
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Weltanschauungsbeauftragte der evangelischen Landeskirche, Harald Lamprecht, sprach als Gast der Kirchgemeinde in Bischofswerda über Verschwörungserzählungen.
Der Weltanschauungsbeauftragte der evangelischen Landeskirche, Harald Lamprecht, sprach als Gast der Kirchgemeinde in Bischofswerda über Verschwörungserzählungen. © Steffen Unger

Bischofswerda. Die Mondlandung haben die Amerikaner im Filmstudio nachgestellt. Die Kondensstreifen am Himmel sind eigentlich Chemtrails, die Substanzen versprühen, die alle gefügig machen. Bill Gates will allen Chips impfen und hat deshalb eine ganze Pandemie erfunden. „Es gibt schon eine Reihe wilder Theorien. Sie zu unterscheiden von den Dingen, die stimmen, ist oft schwer. Deshalb sitzen wir heute Abend hier“, sagt Harald Lamprecht. Sein Thema beim Vortrag „Alles Täuschung? Alles geplant?“ im Kirchgemeindehaus in Bischofswerda sind Verschwörungserzählungen.

Ihre Angebote werden geladen...