merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Birkengasse doch nicht gesperrt

Der Breitbandausbau in Schiebock sollte ab 11. Januar am Gondelteich weitergehen. Doch diese Arbeiten verzögern sich jetzt.

In Bischofswerda müssen sich die Einwohner noch etwa bis Mitte des Jahres auf Bauarbeiten im Zuge des Breitbandausbaus einstellen.
In Bischofswerda müssen sich die Einwohner noch etwa bis Mitte des Jahres auf Bauarbeiten im Zuge des Breitbandausbaus einstellen. © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Wegen des Breitbandausbaus sollte die Birkengasse in Bischofswerda voraussichtlich ab Montag voll gesperrt werden - sofern das Wetter Bauarbeiten zulässt. Das „betrifft den Abschnitt zwischen der Herrmannstraße und der Wagnergasse“, teilt die Stadtverwaltung am Dienstagnachmittag mit.

Am Mittwochvormittag folgte dann die Korrektur der Verwaltung. "Heute Morgen hat uns die bauausführende Firma informiert, dass sie witterungsbedingt keine Arbeiten ab 11. Januar 2021 ausführen wird. Sollte die Wetterlage einen Baubeginn ermöglichen, informieren wir Sie zeitnah."

Die Sperrung dieser Straße am Gondelteich war urprünglich bis zum 29. Januar geplant, hieß es. „Die Zufahrt zu anliegenden Grundstücken kann in dieser Zeit aufgrund der geringen Straßenbreite nicht gewährleistet werden.“ Fragen von Anwohnern und anderen Personen, die Anliegen in der Straße haben, seien vor Ort mit der zuständigen Baufirma, der Wärme- und Energieanlagenbau GmbH, zu klären.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Eine aktuelle Übersicht über die Sperrungen zum Breitbandausbau in Bischofswerda befindet sich auf den Internetseiten der Stadt. Der für die Breitbandarbeiten in Bischofswerda beauftragte Energieversorger Enso - jetzt Sachsenenergie - hatte im vergangenen Jahr ein Bürgerbüro eröffnet, um Fragen zu den Bauarbeiten zu beantworten. Dieses ist aktuell ausschließlich per Mail ([email protected]) erreichbar. (SZ)

Weiterführende Artikel

Bischofswerda: Das bringt der Breitbandausbau

Bischofswerda: Das bringt der Breitbandausbau

Noch bis Sommer 2021 kümmert sich die Enso um schnelleres Internet in Schiebock. Neben Baustellen und Sperrungen bringe das aber auch viele Vorteile mit sich.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda