merken
Bischofswerda

Fünf Einkaufssonntage in Bischofswerda

Der Stadtrat hat jetzt beschlossen, an welchen Sonntagen die Läden öffnen dürfen. Für die Händler gibt es aber einiges zu beachten.

Der erste verkaufsoffene Sonntag in Bischofswerda soll am 7. März stattfinden. Weitere sind am 28. März, am 12. September, am 5. und am 19. Dezember geplant.
Der erste verkaufsoffene Sonntag in Bischofswerda soll am 7. März stattfinden. Weitere sind am 28. März, am 12. September, am 5. und am 19. Dezember geplant. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. In Bischofswerda soll es in diesem Jahr fünf verkaufsoffene Sonntage geben. Das hat der Stadtrat am Dienstag in seiner Sitzung einstimmig beschlossen. Der erste verkaufsoffene Sonntag soll, wenn es die dann geltenden Corona-Regeln zulassen, am 7. März stattfinden. An diesem Tag dürfen die Geschäfte des Gewerbegebietes Carl-Maria-von-Weber-Straße zwischen 12 und 18 Uhr öffnen. Die gleichen Regelung gilt für den 19. Dezember, wenn der Weihnachtsmarkt bei Adler-Mode stattfindet.

Die Geschäfte des Gewerbegebietes an der Neustädter Straße haben dagegen am Sonntag, dem 28. März, von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Die Händler in der Bischofswerdaer Innenstadt dürfen am 2. Advent, dem 5. Dezember, zwischen 12 und 18 Uhr für maximal sechs Stunden öffnen. Am 12. September, dem Tag der offenen Hinterhöfe und des Herbstmarktes, können alle Geschäfte im Stadtgebiet zwischen 12 und 18 Uhr öffnen. (SZ/te)

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda