merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Süßmilchring wird gesperrt

Aufgrund des Breitbandausbaus gibt es ab Mitte dieser Woche neue Verkehrseinschränkungen. Anlieger bekommen eine Behelfsstraße.

Die Sperrung am Süßmilchring in Bischofswerda erfolgt in drei Etappen. Wie an vielen Stellen der Stadt geht es es auch hier um den Breitbandausbau.
Die Sperrung am Süßmilchring in Bischofswerda erfolgt in drei Etappen. Wie an vielen Stellen der Stadt geht es es auch hier um den Breitbandausbau. © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Der Süßmilchring in Bischofswerda wird laut Stadtverwaltung aufgrund von Bauarbeiten voraussichtlich ab dem 28. Oktober voll gesperrt. „Dies betrifft den Abschnitt vom Knotenpunkt Süßmilchstraße bis zur Hausnummer 18. Die Maßnahme wird in drei Teilbauabschnitte untergliedert“, teilte die Verwaltung jetzt mit.

Demnach werde zuerst der Abschnitt von Hausnummer 18 bis zur Hausnummer 10 gesperrt. Danach ist der Bereich von Hausnummer 10 bis an den Knotenpunkt Süßmilchring an der Reihe. Zuletzt kommt das Stück von diesem Punkt bis an den Knotenpunkt Süßmilchstraße an die Reihe. „Für den dritten Abschnitt wird eine Behelfsstraße über das angrenzende Grundstück gebaut, damit der Anliegerverkehr weitgehend gewährleistet bleibt“, heißt es weiter.

Anzeige
Wir gegen Corona!
Wir gegen Corona!

Gemeinsam mit den Landkreisen und kreisfreien Städten hat die Staatsregierung weitere Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie beschlossen.

Grund für die Sperrung ist der Breitbandausbau in Bischofswerda. Die Arbeiten am Süßmilchring sollen bis zum 4. Dezember abgeschlossen sein und sind nur eine von aktuell mehreren Breitband-Baustellen.

Eine Übersicht dazu gibt es auf den Seiten der Stadt. Wie es in der Mitteilung der Verwaltung weiter heißt, bitten die beteiligten Bauträger und Baufirmen sowie die Stadt Bischofswerda um Beachtung der veränderten Verkehrsführung und danken allen Betroffenen für ihr Verständnis. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda