merken
Bischofswerda

Seelsorge in der Christuskirche

Der Bischofswerdaer Pfarrer Joachim Rasch lädt für Sonntag zu einem Gedenken rund um das Thema Corona ein. Damit wird vor allem ein Ziel verfolgt.

Die Christuskirche in Bischofswerda öffnet am Sonntag zum Gedenken rund um Corona.
Die Christuskirche in Bischofswerda öffnet am Sonntag zum Gedenken rund um Corona. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Für Sonntagnachmittag zwischen 15 und 18 Uhr lädt die evangelische Christuskirchgemeinde Bischofswerda in ihr Gotteshaus ein. „Wir wollen einen Raum anbieten, um den Menschen hier Möglichkeiten zu geben, ihre Klagen, ihre Fragen und ihre Unsicherheiten auszusprechen, aber auch neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen“, teilt Pfarrer Rasch von der Christuskirchgemeinde mit.

Unter dem Titel "Zeit zur Klage - Raum für Hoffnung" seien alle Menschen, egal ob Christen oder nicht, in der Kirche willkommen. "In den Gottesdiensten an diesem Tag wird die Klage vor Gott gebracht, wird der in der Corona-Zeit Verstorbenen und ihrer Hinterbliebenen gedacht hat, und es wird der Fürbitte für Menschen Raum gegeben, die derzeit unter der Corona-Pandemie in Deutschland und weltweit leiden", erklärt der Pfarrer.

Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Kantor Samuel Holzhey wird das Gedenken im Laufe des Nachmittags mehrere Male musikalisch begleiten. Pfarrer Rasch steht während der gesamten Zeit für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung. (SZ/rw)

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda