merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Enso eröffnet Bürgerbüro

Der Breitbandausbau in der Stadt ist allgegenwärtig. Der Energieversorger reagiert auf den wachsenden Beratungsbedarf.

Glasfaserkabel, aufgenommen vor wenigen Tagen an der Dresdner Straße in Bischofswerda.
Glasfaserkabel, aufgenommen vor wenigen Tagen an der Dresdner Straße in Bischofswerda. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Die Vorbereitungen fürs schnelle Internet in Bischofswerda sind an vielen Stellen in der Stadt zu spüren: Bauzäune, wohin man schaut. 

Der Energieversorger Enso, der im Auftrag des Landkreises den Glasfaserausbau realisiert, reagiert auf den Beratungsbedarf und eröffnet in dieser Woche in Bischofswerda ein Bürgerbüro. Oberbürgermeister Holm Große (parteilos) hatte dafür den Anstoß gegeben.    

Anzeige
Trendmarken in der Centrum Galerie
Trendmarken in der Centrum Galerie

Auch die Centrum Galerie ist mit vielen internationalen Marken und lokalen Händlern bei der langen Nacht des Shoppings dabei.

Büro geht am 10. September an den Start

Wie Enso-Sprecherin Claudia Kuba weiter mitteilte, befindet sich das Büro im Haus Bischofstraße 18. Erstmals am 10. September und dann jeweils donnerstags zwischen 13 und 17 Uhr wird ein Fachmann vor Ort sein. Er beantwortet Fragen zum Glasfaserausbau. Auch zu den Breitbandprodukten von Enso kann man sich bei ihm informieren.

"Die umfangreichen Tiefbauarbeiten zum Verlegen der Glasfaserkabel erfordern viel Verständnis und Geduld", erklärte Claudia Kuba. So sind in der Stadt und den Ortsteilen auf einer Länge von rund 48 Kilometern Tiefbauarbeiten erforderlich.

Wer möchte, kann sein konkretes Anliegen vorab per Mail an das Bürgerbüro senden oder auf diesem Weg einen Gesprächstermin vereinbaren.  (SZ)
[email protected]

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda