merken
Bischofswerda

Bischofswerda: Internetausbau geht weiter

In der Schiebocker Altstadt stehen die nächsten Straßensperrungen bevor. Start und Bauzeit hängen allerdings vor allem von einer Sache ab.

Mitte Februar soll es mit dem Breitbandausbau in der Altstadt Bischofswerdas weitergehen.
Mitte Februar soll es mit dem Breitbandausbau in der Altstadt Bischofswerdas weitergehen. © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Voraussichtlich ab dem 15. Februar soll der Breitbandausbau in der Bischofswerdaer Altstadt fortgesetzt werden, wie die Stadtverwaltung mitteilt. „Der Beginn soll bei bautauglichem Wetter auf der Fleischergasse erfolgen.“ Die Arbeiten könnten bei optimalen Bedingungen bis zum 19. März abgeschlossen sein, heißt es weiter.

Anschließend gehe es auf dem Kirchplatz und danach in der Spargasse weiter. Die entsprechenden Bauzeiträume würden den betroffenen Anwohnern und Gewerbetreibenden direkt bekanntgegeben.

Anzeige
Haben Demokraten Feindbilder?
Haben Demokraten Feindbilder?

Professor Armin Nassehi der LMU München spricht in einer kostenfreien Online Diskussion am 9. März über die offene Gesellschaft und ihre Feinde.

In den grün markierten Bereichen soll jetzt der Breitbandausbau in Bischofswerda fortgesetzt werden.
In den grün markierten Bereichen soll jetzt der Breitbandausbau in Bischofswerda fortgesetzt werden. © Stadt Bischofswerda

„Die Zufahrt zu anliegenden Grundstücken kann aufgrund der geringen Straßenbreiten nicht gewährleistete werden“, teilt die Verwaltung weiter mit. Zu Fuß blieben Häuser und Grundstücke erreichbar. Abstimmungen seien vor Ort mit der zuständigen Baufirma durchzuführen.

Der für die Breitbandarbeiten in Bischofswerda beauftragte Versorger Sachsenenergie (früher Enso) hat für Fragen ein Bürgerbüro an der Bischofstraße 18 eröffnet. Dieses ist aufgrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen derzeit ausschließlich via E-Mail erreichbar ([email protected]). Infos zu Sperrungen und zum Breitbandausbau finden Interessierte zudem auf den Internetseiten der Stadt Bischofswerda. (SZ)

Weiterführende Artikel

Bischofswerda: Das bringt der Breitbandausbau

Bischofswerda: Das bringt der Breitbandausbau

Noch bis Sommer 2021 kümmert sich die Enso um schnelleres Internet in Schiebock. Neben Baustellen und Sperrungen bringe das aber auch viele Vorteile mit sich.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda