merken
Bischofswerda

Gedenkgottesdienst am 9. November

Die Evangelische Kirche in Bischofswerda erinnert an die Novemberpogrome und sie will ihre Verbindung zum Judentum zum Ausdruck bringen.

Am 9. November findet in der Christuskirche Bischofswerda ein Gedenkgottesdienst für die Opfer des Novemberpogroms 1938 statt.
Am 9. November findet in der Christuskirche Bischofswerda ein Gedenkgottesdienst für die Opfer des Novemberpogroms 1938 statt. © Archivfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Die evangelische Kirchgemeinde Bischofswerda lädt für den 9. November zu einem Gedenkgottesdienst ein. „Alle, die an die gedemütigten, geschändeten und ermordeten Jüdinnen und Juden, an ihre zerstörten Synagogen und Versammlungsorte gedenken wollen, sind herzlich dazu eingeladen“, teilt Pfarrer Joachim Rasch mit. Der Gottesdienst beginnt um 19.30 Uhr und findet in der Christuskirche am Kirchplatz statt.

Laut Pfarrer Rasch sei dieser Tag auch „Anlass und Auftrag, unsere Verbindung zum Judentum und unsere Solidarität mit Jüdinnen und Juden in unserem Land deutlich zu machen.“

Anzeige
Saubere Hände? Aber bitte richtig!
Saubere Hände? Aber bitte richtig!

Pauschales Desinfizieren kann der Gesundheit schaden. Stattdessen sollte der Fokus auf gründlichem Händewaschen liegen. Welche Mittel dafür geeignet sind.

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 wurden auf Anweisung der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei Synagogen angezündet, Schaufenster jüdischer Geschäfte zertrümmert, Wohnungen jüdischer Bürger demoliert und deren Bewohner misshandelt.

Das Deutsche historische Museum nennt als Folge dieser Verbrechen weit mehr als 1.300 Todesopfer sowie mindestens 1.400 stark beschädigte und zerstörte Synagogen oder Gebetshäuser in Deutschland und Österreich. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda