merken
Bischofswerda

Über 9.000 Besucher bei Karl-May-Spielen

Die diesjährigen Karl-May-Spiele in Bischofswerda sind zu Ende. Insgesamt 9.100 Menschen haben sie besucht. Alle Infos in unserem Newsblog.

Am Sonntag gingen die Karl-May-Spiele 2021 in Bischofswerda zu Ende. Insgesamt 9.100 Menschen haben die Vorstellungen besucht.
Am Sonntag gingen die Karl-May-Spiele 2021 in Bischofswerda zu Ende. Insgesamt 9.100 Menschen haben die Vorstellungen besucht. © Peter Stürzner

Bischofswerda. Nach einem Jahr Pause wegen Corona kehrten Deutschlands kleinste Karl-May-Spiele zurück auf die Bühne. Drei Wochen zeigte die Spielgemeinschaft Gojko Mitic in Bischofswerda auf der Waldbühne ihre diesjährige Inszenierung „Unter Geiern – der Geist des Llano Estacado“.

Resümee der Karl-May-Spiele: "Eine besondere Spielzeit"

27. Juli, 11.15 Uhr: Am Sonntag fand die letzte Vorstellung der diesjährigen Karl-May-Spiele in Bischofswerda statt. Insgesamt haben 9.100 Menschen die Spiele besucht. "Es war keine gewöhnliche Spielzeit - aber auch eine erfolgreiche", resümieren die Organisatoren.

HOLDER
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Der Vereinsvorsitzende der Spielgemeinschaft "Gojko Mitic", Uwe Hänchen, zeigt sich zufrieden mit der den kleinsten Karl-May-Spielen 2021. "Wichtig ist, dass wir gespielt haben und das Zuschauer da waren", sagt er in einem Video.

Reiche Beute gemacht

23. Juli, 12.40 Uhr: Die Stadt Bischofswerda hat jetzt die Zusage für Fördermittel für den Ausbau der Waldbühne bekommen. „Wir haben reiche Beute gemacht“, sagt Oberbürgermeister Holm Große (parteilos) in einem Youtube-Video der Karl-May-Spiele. Diese werden jährlich von der Spielgemeinschaft Gojko Mitic aufgeführt. Demnach haben der Bund und der Freistaat Sachsen etwas mehr als 350.000 Euro bewilligt.

Die Stadt Bischofswerda als Grundstücksbesitzer war Antragsteller und hat hier eng mit der Spielgemeinschaft als Hauptnutzer der Waldbühne zusammengearbeitet.

Mit dem Fördergeld sollen die Tribüne modernisiert, die Licht- und Tontechnik erneuert und ein Kultursaloon errichtet werden. Die Spielgemeinschaft schrieb auf ihrer Facebookseite, dass es damit etwa mehr Sitzkomfort oder Barrierefreiheit geben werde. „Das muss jetzt alles ,nur noch‘ gebaut werden“, heißt es. Der Förderzusage seien Jahre voller Verhandlungen, Anträgen und langen Wartezeiten vorausgegangen.

Die Landtagsabgeordnete Patricia Wissel (CDU) habe das Projekt ebenfalls unterstützt und freue sich über diese gute Nachricht. „Es war ein gutes Zusammenspiel von Stadt und Verein“, sagte sie gegenüber Sächsische.de.

Der Zuspruch der Besucher ist nach wie vor ungebrochen. Auch in diesem Jahr sind die Karl-May-Spiele in Bischofswerda wieder ausverkauft. An diesem Wochenende findet der Abschluss der diesjährigen Spielzeit statt, bei dem die Inszenierung „Unter Geiern – der Geist des Llano Estacado“ gezeigt wird. (SZ/dab)

Gutscheine für ausgefallene Vorstellungen

19. Juli, 12.40 Uhr: Weil alle weiteren Vorstellungen der diesjährigen Karl-May-Spiele bereits ausverkauft sind, erhält man für die beiden ausgefallenen Vorstellungen am Sonnabend Gutscheine für die Saison 2022. Alle Karten, die bei einer Vorverkaufsstelle (Rathaus Bischofswerda und Waldbühnenkasse) gekauft wurden, gelten in ihrem Wert als Gutschein. Sie können ab Mai 2022 an den Vorverkaufsstellen eingetauscht werden, teilen die Veranstalter mit.

Für die Tickets, die im Onlineshop gekauft wurden, erhält man einen Gutscheincode in der Höhe des Bestellwertes an die bei der Bestellung hinterlegte E-Mail-Adresse. Dieser Gutscheincode kann ab Mai 2022 im Onlineshop eingelöst werden.

Alle Vorstellungen ausverkauft

19. Juli, 11.30 Uhr: Noch bis Sonntag finden in Bischofswerda die Karl-May-Spiele statt. Die Vorstellungen sind nun aber restlos ausverkauft, wie die Veranstalter auf ihrer Facebook-Seite mitteilen.

Die Vorstellungen am vergangenen Sonnabend mussten wegen der starken Regenfälle ausfallen. „Die Gesundheit der Kinder hat oberste Priorität – und unsere Waldbühne gleicht einem See“, teilten die Veranstalter mit.

Online gibt es nur noch für einen Termin Karten

15. Juli, 13.45 Uhr: Wer die diesjährigen Karl-May-Spiele in Bischofswerda noch nicht gesehen hat und jetzt noch an Eintrittskarten kommen will, muss sich sputen. Online gibt es nur noch für die 21-Uhr-Vorstellung am 23. Juli Tickets. Die restlichen Aufführungen sind entweder restlos ausverkauft, oder es gibt nur noch Restkarten an der Tourist-Info am Rathaus.

Mit den Worten „Ihr macht uns fertig - und glücklich“, äußern sich die Veranstalter auf Facebook über die gut gefüllten Ränge. Einen kleinen Vorgeschmack, wie sich eine Vorstellung vor ausverkaufter Tribüne anfühlt, gibt es in einem kürzlich veröffentlichten Video der Veranstalter.

Ausverkaufte Vorstellung trotz Regen

12. Juli, 12 Uhr: Die Fans der Bischofswerdaer Karl-May-Spiele haben am Sonntag dem Regen getrotzt und für eine volle Tribüne an der Waldbühne gesorgt. Mit Regenjacken verfolgten sie die Vorstellung, während die Darsteller im Schlamm das Stück spielten. „Danke an die helfenden Hände, die alle Darsteller und Darstellerinnen ganz liebevoll getrocknet und gewärmt haben“, heißt es in einem Facebook-Posting der Veranstalter.

Die ursprüngliche Angst, dass Vorstellungen vor wenigen Zuschauern gespielt werden müssen, bestätigt sich also nicht. Das zeigt auch ein Blick auf den Vorverkauf für das kommende Wochenende: Während es für die Kinderbesetzung nur noch am Montag, den 19. Juli Restkarten an den Vorverkaufsstellen gibt, können für die Jugendbesetzung am Sonntagabend noch online Tickets bestellt werden.

Indes lobte der langjährige Schauspieler und Regisseur der Karl-May-Festspiele an der Felsenbühne Rathen, Olaf Hörbe, die Schiebocker Vorstellungen. „Das ist wirklich das, was sich der alte May vorstellt hat, was seine Geschichten eigentlich bewirken sollen“, erzählte er in einem Interview und sprach von einer warmherzigen und freundlichen Atmosphäre.

7. Juli, 11.30 Uhr: Die Karl-May-Spiele Bischofswerda nehmen am deutschlandweiten Projekt der Wild-West-Reporter teil. Darin wird je ein Kapitel des Buches „Die Tramps von Kansas River“ vorgetragen. An siebter Stelle liest der Schiebocker Darsteller Ben Hänchen. Dieses und alle weiteren Video der Reihe sind auf dem YouTube-Kanal der Wild-West-Reporter zu finden.

Im vergangenen Jahr war der junge Winnetou-Darsteller Jan Teichert an einer ähnlichen Aktion beteiligt.

Gute Chancen für Kurzentschlossene

6. Juli, 14 Uhr: Für die nächsten Vorstellungen auf der Waldbühne Bischofswerda am kommenden Wochenende wird es an der Tageskasse noch Restkarten geben - vorausgesetzt, die Inzidenz bleibt weiter unter zehn. Das teilt die Spielgemeinschaft „Gojko Mitic“ mit.

Das sind die nächsten Aufführungstermine für das Stück „Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado“:

  • 9. Juli, 18 und 21 Uhr
  • 10. Juli, 16 und 19 Uhr
  • 11. Juli, 16 und 19 Uhr
  • 12. Juli, 18 Uhr

Besonderer Gast zur Premiere

5. Juli, 13.30 Uhr: Gelungener Auftakt am Sonntag auf der Waldbühne: Fast 400 Besucher waren jeweils dabei, als die diesjährige Inszenierung sowohl in der Kinder- als auch in der Jugendbesetzung Premiere hatte. Auch Schauspieler Gojko Mitic, Schirmherr und Namensgeber der veranstaltenden Spielgemeinschaft, ließ sich die Premiere nicht entgehen. „Gott sei Dank, dass es losgeht. Ich freue mich, dass es bei euch geklappt hat, dass wir uns heute zusammen diese wunderbare Vorstellung ansehen“, sagte er zur Eröffnung der diesjährigen Spielzeit.

Heute Abend 18 Uhr folgt die nächste Vorstellung in der Kinderbesetzung. Dafür gibt es auch noch Karten.

Bequeme Anfahrt zur Waldbühne

2. Juli, 16 Uhr: Besucher können die Waldbühne auch in diesem Jahr wieder bequem per Shuttlebus erreichen, der zwischen Bahnhof und Waldbühne verkehrt. Diesmal hält er auch am Rewe-Parkplatz, am Krankenhaus und an der Kamenzer Straße, sodass Besucher dort auch ihr Auto abstellen und in den Bus umsteigen können. Die Mitfahrt ist kostenlos. Den Fahrplan gibt es hier.

Keine Test- und Maskenpflicht

2. Juli, 14 Uhr: Wie die Karl-May-Spiele auf ihrer Facebook-Seite mitteilen, gilt auf der Waldbühne derzeit keine Test- und Maskenpflicht. Das habe das Gesundheitsamt bestätigt. Das bleibt auch so, solange die Inzidenz im Landkreis Bautzen unter zehn liegt.

Startklar für die Premiere am Sonntag

1. Juli, 18 Uhr: Die jungen Schauspieler sind bereit und freuen sich auf die Premiere am Sonntag. Nachdem es im vorigen Jahr corona-bedingt nur eine digitale Variante der Karl-May-Spiele gab, ist nun wieder eine richtige Inszenierung zu erleben. Die Proben liefen in den vergangenen Wochen wegen der Corona-Regeln zwar anders als gewohnt. Doch nun sind alle voller Vorfreude, dass es endlich losgeht.

Mehr zum Thema Bischofswerda