merken
Bischofswerda

Kinderhaus Bischofswerda bekommt 500 Euro

Das Geld kommt von einer Spenderin aus Bischofswerda und ist bereits verplant. Die feierliche Scheckübergabe fand im Rahmen des Spätsommerfestes statt.

Sabine Merz (2.v.r.) von der Bautzener R+V-Generalagentur überreicht den Kinder vom Kinderhaus Sonnenschein in Bischofswerda einen symbolischen Scheck.
Sabine Merz (2.v.r.) von der Bautzener R+V-Generalagentur überreicht den Kinder vom Kinderhaus Sonnenschein in Bischofswerda einen symbolischen Scheck. © Förderverein Schiebocker Kinder

Bischofswerda. Das Kinderhaus „Sonnenschein“ in Bischofswerda hat von der R+V-Generalagentur Sabine Merz aus Bischofswerda 500 Euro zur Pflanzung eines Kugelahorns für den Außenbereich gespendet bekommen. Wie Susanne Schulze vom Förderverein Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein mitteilt, fand die Scheckübergabe im Rahmen des Spätsommerfestes am 18. September statt.

Anzeige
Moderner Wohnen? Wann, wenn nicht jetzt!
Moderner Wohnen? Wann, wenn nicht jetzt!

Neue Fassade, Dach, Bad oder eine Solaranlage? Die Kreissparkasse Bautzen bietet finanzielle Lösungen - auch für altersgerechtes Wohnen.

Weiterführende Artikel

Bischofswerda: Wozu steht der Bauwagen im Wald?

Bischofswerda: Wozu steht der Bauwagen im Wald?

Eltern vom Kinderhaus Sonnenschein haben das alte Gefährt besorgt und ausgebaut. Für Kinder und Erzieher wird dadurch vieles leichter.

So schön ist Bischofswerdas neues Kinderhaus

So schön ist Bischofswerdas neues Kinderhaus

Das spektakuläre Gebäude bietet Platz für 180 Mädchen und Jungen. Die SZ hat sich darin umgesehen.

Neues Kinderhaus geht in Betrieb

Neues Kinderhaus geht in Betrieb

Bis zu 180 Kinder werden ab Montag in Bischofswerda Süd betreut. In einem Haus, das wie eine Schnecke aussieht.

Bereits drei Tage zuvor wurde der Kugelahorn geliefert und in Anwesenheit der Spenderin sowie den Kindern von der Gärtnerei Krause aus Bischofswerda im Außenbereich des Kinderhaus gepflanzt. „Bei der feierlichen Übergabe des Baumes hatten die Kinder ein kleines Programm vorbereitet und dieses vor der Übergabe vorgetragen“, sagt Susanne Schulze. Organisiert wurde das Spätsommerfest vom Förderverein Schiebocker Kinderhaus Sonnenschein. (SZ/te)

Der Beitrag wurde am 11. Oktober 2021 korrigiert, in einer früheren Fassung hatten wir geschrieben, dass die Spende von einer R+V-Agentur aus Bautzen kam. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Mehr zum Thema Bischofswerda